LibreOffice 7.1 Community ist veröffentlicht – der Zusatz wird erklärt

Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Ab sofort gibt es mit LibreOffice 7.1 Community eine neue Version der Open-Source-Office-Suite. Es wird ab sofort zwischen Community und Enterprise unterschieden. The Document Foundation rät Unternehmen ausdrücklich dazu, die Enterprise-Versionen von Partnern zu benutzen. Dafür gibt es auch professionellen Support.

TDF erklärt auch, warum man sich für den Zusatz Community entschieden hat. Immer mehr Unternehmen nehmen die von  Freiwilligen unterstützte Version. Das ist laut eigenen Angaben doppelt problematisch:

  • Zeitaufwand der Freiwilligen, um Probleme für Unternehmen zu lösen, die ihrerseits der Gemeinschaft nichts zurückgeben
  • Nettoverlust für die Unternehmen unseres Ökosystems.

Bisher war das ein Problem für die Nachhaltigkeit des LibreOffice-Projekts. Mitunter hat es dazu geführt, dass die Entwicklung der Software verlangsamt wurde.

In der offiziellen Ankündigung wird darauf hingewiesen, dass sowohl die Produktfamilie LibreOffice Community als auch LibreOffice Enterprise auf der LibreOffice-Technologieplattform basieren. Sie ist das Ergebnis jahrelanger, nachhaltiger Entwicklungsarbeit.

Durch die Verwendung der Bezeichnung Community wollen die Verantwortlichen unterstreichen, dass Unternehmenskunden ebenfalls beitragen sollen. Das ist sehr wichtig und man schätzt die Unterstützung. In diesem Beitrag beschreibt zum Beispiel Collabora, wie das Unternehmen die Entwicklung von LibreOffice 7.1 unterstützt hat.

LibreOffice 7.1 – neue Funktionen

Die neuen Funktionen übernehme ich zum Großteil aus der Pressemitteilung. Das Rad muss man an dieser Stelle nicht wirklich neu erfinden. Hier ein Video, das die Neuerungen erklärt.

Die neuen Funktionen in LibreOffice 7.1 Community wurden von einer großen Anzahl von Programmierern entwickelt: 73 % der Quellcode-Commits stammen von Entwicklern, die von Firmen mit Sitz in unserem Beirat beschäftigt werden, wie z.B. Collabora, Red Hat und CIB/allotropia, um ihre Unternehmenskunden zu bedienen, sowie von anderen Organisationen (einschließlich TDF). 27 % stammen von unabhängigen Freiwilligen.

Allgemeine Neuerungen in LibreOffice 7.1

  • Neuer Dialog beim ersten Start zur Auswahl der Benutzeroberfläche. Dies ermöglicht dem Benutzer eine seinen Präferenzen entsprechende Benutzeroberfläche auszuwählen.
  • Anzeigen aller unterstützten Dateien beim Hinzufügen einer neuen Erweiterung im Erweiterungsmanager
  • Die Druckvorschau wird jetzt asynchron aktualisiert, um die Benutzeroberfläche nicht zu blockieren, wenn Einstellungen im Druckdialog angepasst werden
  • Erweiterungsdialog: Erweiterungen suchen, abrufen und installieren mit einem Mausklick

Writer

  • Neuer Stilinspektor zur Anzeige der Attribute von Absatz- und Zeichenstilen sowie manuell formatierter (direkte Formatierung) Eigenschaften
  • Der Standard-Anker für neu hinzugefügte Bilder kann über Extras ▸ Optionen ▸ LibreOffice Writer eingestellt werden
  • Erkennung von Unicode, auch wenn die importierte Textdatei nicht über das BOM (Byte Order Mark) verfügt
  • Große Geschwindigkeitsverbesserung von Suchen/Ersetzen-Vorgängen

Calc

  • Eine Option zur Verwaltung des Einfügens mit der Eingabetaste, die im Dialog Extras ▸ Optionen ▸ LibreOffice Calc ▸ Allgemein ein-/ausgeschaltet werden kann
  • Eine Option zum Auswählen von Elementen im Autofilter-Fenster durch Klicken auf die Zeile aller Elemente, zusätzlich zum Kontrollkästchen
  • Große Geschwindigkeitsverbesserung von Autofilter- und Suchen/Ersetzen-Operationen

Impress & Draw

  • Option zum Hinzufügen sichtbarer Signaturen zu bestehenden PDF-Dateien in Draw
  • Option zum Ändern von Animationen für mehrere Objekte auf einmal in Impress
  • Hinzufügen der Schaltflächen “Pause/Fortsetzen” und “Beenden” zum Bildschirm des Moderators
  • Hinzufügen von natürlichen verschwommenen Schatten zu Objekten
  • Animationen mit realistischen Bewegungen, sowie neue Animationseffekt-Voreinstellungen, die diese nutzen

Änderungen bei den Macros in LibreOffice 7.1

  • ScriptForge-Bibliotheken: eine erweiterbare und robuste Sammlung von Makro-Skript-Ressourcen für LibreOffice, die von Benutzer-Basic- oder Python-Skripten aufgerufen werden können

Verbesserungen in LibreOffice 7.1 in Sachen Interoperabilität

LibreOffice 7.1 Community bietet mehrere Verbesserungen für die Interoperabilität mit DOCX/XLSX/PPTX-Dateien hinzu:

  • Verbesserungen für Writer-Tabellen (besserer Import/Export und Verwaltung von Tabellenfunktionen sowie bessere Unterstützung für die Änderungsverfolgung in gleitenden Tabellen)
  • eine bessere Verwaltung von zwischengespeicherten Feldergebnissen in Writer
  • Unterstützung von Abständen unterhalb des letzten Absatzes der Kopfzeile in DOC/DOCX-Dateien und zusätzliche SmartArt-Verbesserungen beim Import von PPTX-Dateien.

Download LibreOffice 7.1 Community

LibreOffice 7.1 gibt es ab sofort im Download-Bereich der Projektseite. Wie üblich findest Du Versionen für Linux, Windows und macOS. Als Mindestanforderungen für proprietäre Betriebssysteme geben die Entwicklerinnen und Entwickler Microsoft Windows 7 SP1 und Apple macOS 10.12 an.

Setzt Du wie ich auf ein PPA (Ubuntu / Linux Mint), dann musst D Dich noch etwas gedulden, bis Du die neuste Version nutzen kannst. Das sind in der Regel nur wenige Tage.

LibreOffice 7.1 Community ist da

LibreOffice 7.1 Community ist da

Auf LibreOffice-Technologie basierende Produkte für Android und iOS sind hier aufgelistet (Englisch): https://www.libreoffice.org/download/android-and-ios/.

Hier gibt es Versionen für App Stores und ChromeOS: https://www.libreoffice.org/download/libreoffice-from-microsoft-and-mac-app-stores/ 

Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.




 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Kommentare sind geschlossen.

Air VPN - The air to breathe the real Internet