Grml 2020.06 – Codename Ausgehfuahangl – aus gegebenem Anlass

Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Die Linux-Distribution Grml war schon immer bekannt für ausgefallene Codenamen (Knecht Rootrecht, Winterschlapfn). Mit Grml 2020.06 melden sich die Entwickler aus der Alpenrepublik nicht nur seit langer Zeit wieder zurück, sondern haben der Version auch den aktuellen Codenamen Ausgehfuahangl gegeben. Selbst in den südlichen Regionen Deutschlands geboren, kann ich mir gerade noch zusammenreimen, was das bedeutet.

Ausgehfuahangl übersetzt man wohl am besten mit Ausgehvorhang. Das wiederum lässt sich als Mund-Nasen-Schutz oder Gesichtsmaske interpretieren. Deswegen trifft Grml 2020.06 absolut den Zeitgeist.

Die Linux-Distribution ist nichts für den gemeinen Anwender, sondern sie richtet sich an Systemadministratoren. Sie basiert auf Debian Testing (Bullseye).

Wichtige Änderungen in Grml 2020.06

In den Veröffentlichungshinweisen gibt es Inofmrationen zu den wichtigen Änderungen.

Standard-Mount-Punkt oder Einhänge-Punkt ist nicht mehr /lib/live/mount/medium, sondern /run/live/medium. Das ist laut eigenen Angaben ein Workaround für eine Regression.

Tools wie zum Beispiel grml2usb, grml-paste und grml-x wurden von Python2 auf Python3 portiert. Python 2 wird in den Tools nicht mehr länger unterstützt.

Das Live-System benutzt außerdem keinen individuellen Grml-Kernel mehr. Stattdessen verwenden die Entwickler die linux-image-Pakete, die Debian zur Verfügung stellt. Als Kernel kommt Version 5.6 zum Einsatz, der nebenbei gesagt bei kernel.org vor kurzer Zeit als EOL markiert wurde.

Neuerungen

Es gibt auch ein paar Neuerungen. Bei grml-full findest Du cloud-init-Unterstützung. Möchtest Du es nutzen, musst Du die Linux-Distribution aber mit der Boot-Option services=cloud-init starten.

Läuft das Betriebssystem einer entsprechenden Umgebung, ist auch Unterstützung für qemu-guest-agent gegeben. Der Daemon tauscht Informationen zwischen Host und Gast-System (VM) aus.

Bei den Tools gibt es ebenfalls einige Änderungen. Details findest Du in den Veröffentlichungshinweisen.

Herunterladen darfst Du die Linux-Distribution im Download-Bereich der Projektseite.

Grml 2020.06 steht zum Download bereit

Grml 2020.06 steht zum Download bereit

Es gibt eine Full– und eine Small-Version. Die Entwickler unterstützen sowohl die Plattformen x86_64 als auch i686.

Möchtest Du den Unterschied zwischen Small und Full wissen, findest Du hier die Paketlisten der jeweiligen Variante.

 

Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.

Am schnellsten kaufst Du Kryptowährungen / Bitcoin über Coinbase*.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




NordVPN - günstig und ideal für Anfänger
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten

Air VPN - The air to breathe the real Internet