Debian-basiert, aber immer aktuelle Software: Neues von Tanglu – offizielle Logo vorgestellt

8 April 2013 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Tanglu Logo 150x150Es gibt Neuigkeiten aus dem Tanglu-Lager. Die Distribution basiert auf Debian Testing, soll aber alle 6 Monate mit einer neuen Version und aktueller Software ausgegeben werden. Zunächst einmal hat man angekündigt, dass man einen eigenen Planeten für das Projekt eingerichtet hat.

Für den Logo-Wettbewerb hatte man insgesamt 7 Vorschläge erhalten und herausgekommen ist …

Tanglu Logo

Tanglu Logo

Damit hebt man sich laut eigenen Angaben etwas vom Debian-Logo ab. Vorher war man schon sehr nahe dran.

Weiterhin hat man sich entschieden, das Tanglu-Archiv mit dak (Debian Archive Kit) zu verwalten. Es gibt laut eigenen Angaben einfachere Systeme, allerdings sei dak flexibler als zum Beispiel reprepro oder min-dak. Allerdings hatte man seine Mühe mit dak und musste es erst mit Hilfe von einigen anderen Debian-Entwicklern zurechdengeln. Von der Arbeit an dak werden wohl beide Lager profitieren.

Der Import der Debian-Archive ist abgeschlossen und die Tanglu Builds sind fast fertig. Einen Status dazu findest Du auf den provisorischen Buildd-Status-Seiten.

Weiterhin ist die Online-Paketsuche einsatzbereit. Einen Tanglu-Bugtracker gibt es ebenfalls.

Tanglu Basis-System

Die Tanglu-Metapakete sind ab sofort als eine Alpha-Version verfügbar. Die Entwickler werden offiziell GNOME3 und KDE 4 unterstützen. Weiterhin wird das Betriebssystem auf systemd setzen. Derzeit startet das System etwas langsam, aber man will noch am Finetuning arbeiten.

Die erste Ausgabe

In absehbarer Zeit soll die erste Tanglu-Version “Aequorea Victoria“ zur Verfügung stehen. Die Distributions-Versionen werden als Codenamen den von Quallen erhalten. Allerdings ist eine Installation von Tanglu noch sehr mit Ecken und Kanten behaftet und es gibt auch noch keine Installations-Abbilder. Man müsste zunächst Debian installieren und dann auf Tanglu aktualisieren. Für diese Aufgabe empfehlen die Entwickler eine virtuelle Maschine.

Es gibt im entsprechenden Blog-Eintrag noch weitere Informationen. Die Entwickler scheinen richtig fieberhaft daran zu arbeiten und seit der Ankündigung des Projekts hat sich offenbar schon einiges getan.

Swift ist ein bedingungsloses Krypto-Einkommen - ich hole mir jeden Tag meine 100 ab.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
)
oder

Bitcoin-Adresse: 17F1hqc9LgsAC19DPv5PaRbqsEhuE8AmAA

Ethereum-Adresse: 0x9cc684575721dc07b629ad5d81b43ab4b992e76e

Verge-Adresse: DJaJtZeW494xhnRJJt19Lnt2R5pz7zRp5A

Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!

 
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten