Cinnamon Menü hat ein neues Gewand

Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Die Veröffentlichung von Cinnamon 3.2 steht vor der Tür und die Entwickler zeigen schon mal, wie die neuen Menüs aussehen.

Es fällt eigentlich sofort auf, dass der Pfeil und somit die Lücke zwischen dem Menü und dem sich öffnenden Fenster fehlt. Ich habe mal das Bild aus der Ankündigung genommen und das Menü von Linux Mint 18 darunter geklebt. Dann ist das etwas offensichtlicher.

Cinnamon Menü im Vergleich - oben neu, unten alt

Cinnamon Menü im Vergleich – oben neu, unten alt

Weiterhin haben die Entwickler die Animationen verbessert und ähneln nun den GTK-Menüs.

Änderungen für Theme-Entwickler

Da der Pfeil nun Geschichte ist, können Theme-Entwickler die komplette CSS-Bandbreite einsetzen. Das soll unterm Strich zu noch bessere Themes führen.

Außerdem ist der Code für das Ausklapp-Menü nun deutlich einfacher. Damit ist er laut eigenen Angaben einfacher zu warten. Weiterhin profitieren Performance und Reaktionsfreudigkeit davon.

Aber wo gehobelt wird, fallen Späne. Ältere Themes werden durch die Änderungen noch funktionieren, aber nicht mehr sehr schön sein. Theme-Entwickler müssen einige Anpassungen vornehmen, damit sie mit dem neuen Regelwerk konform sind.

Alles Weitere gibt es in der Ankündigung der Entwickler.

Swift ist ein bedingungsloses Krypto-Einkommen - ich hole mir jeden Tag meine 100 ab.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
)
oder

Bitcoin-Adresse: 17F1hqc9LgsAC19DPv5PaRbqsEhuE8AmAA

Ethereum-Adresse: 0x9cc684575721dc07b629ad5d81b43ab4b992e76e

Verge-Adresse: DJaJtZeW494xhnRJJt19Lnt2R5pz7zRp5A

Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!

 
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten