Bitcoin Miner in Sibirien heizt die Wohnung

Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Also den beiden Unternehmern Ilya Frolov und Dmitry Tolmachyov darf man definitiv Kreativität unterstellen. Sie haben in Sibirien eine Hütte gebastelt (Prototyp), die durch Bitcoin Miner beheizt wird. Sie befinden sich an einem Ort, an dem es kalt ist und der Strom günstig durch Wasserkraft erzeugt wird.

Die Entwickler sind der Meinung, dass wir nicht einfach die Atmosphere aufheizen sollen. Wo sie wohnen, müsste man so oder so 9 Monate im Jahr heizen. Verwendet man Bitcoin Miner, die durch viel Rechenleistung jede Menge Hitze erzeugen, würde man Geld verdienen und heizt gleichzeitig die Hütte. 430 US-Dollar bringen die Miner angeblich pro Monat und die Unterstützung der Krypto-Währung hält die Wohnung warm.

Klingt alles echt verlockend, hat aber einen ziemlichen Nachteil: Ich will aber nicht in Sibirien wohnen, wo es 9 Monate im Jahr saukalt ist!

Swift ist ein bedingungsloses Krypto-Einkommen - ich hole mir jeden Tag meine 100 ab.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
)
oder

Bitcoin-Adresse: 17F1hqc9LgsAC19DPv5PaRbqsEhuE8AmAA

Ethereum-Adresse: 0x9cc684575721dc07b629ad5d81b43ab4b992e76e

Verge-Adresse: DJaJtZeW494xhnRJJt19Lnt2R5pz7zRp5A

Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!

 
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten