Bitcoin: Heute Nacht ist etwas Interessantes passiert

4 Juni 2019 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Bitcoin ($BTC) hat heute Nacht binnen weniger Stunden Federn gelassen. So zirka 900 US-Dollar ist die Kryptowährung im freien Fall abgerutscht. Das ist aber nicht ungewöhnlich, Bitcoin ist bekanntlich sehr wankelmütig und solche Korrekturen gehören schon fast zum Normalfall. Trotzdem war mir auf den ersten Blick ein bisschen mulmig, dass alle meine Stop-Losses gezogen haben und ich habe mich schon geärgert, dass Bitcoin nicht mal ein bisschen zur Ruhe kommt, damit die Alts Luft zum Steigen bekommen.

Hinweis: Der Beitrag ist keine finanzielle Beratung, ich bin kein Finanzberater. Ich drücke hier meine persönliche Meinung aus und der Beitrag ist reine Unterhaltung! Ich bin auch kein Experte in technischer Analyse, finde es aber irre faszinierend, wie gut sie häufig funktioniert! Investitionen in Kryptowährungen sind sehr riskant und wenn Dich das Thema interessiert, dann mache eigene Recherchen. Ich kann Dir nur mit auf den Weg geben, dass Du lediglich das Geld einsetzt, dass Du Dir leisten kannst, es zu verlieren. So, haben wir das auch geklärt.

Es ist sehr gut möglich, dass Bitcoin seinen nächsten Bullrun gestartet hat und wer sich an den vorherigen erinnert, kennt die 30 bis 40 % Korrekturen nach größeren Sprüngen nach oben. Von 3200 US-Dollar auf 9000 US-Dollar ist doch ein gewaltiger Satz. Es gibt nicht wenige, die glauben, dass wir uns gerade in der sogenannten Disbelief-Phase eines Marktzyklus befinden.

Nach der langen Durststrecke (Bären-Markt) fängt es aber langsam an, wieder Spaß zu machen. Während des Bären-Markts habe ich mich eigentlich gar nciht mit den Kryptowährungen beschäftigt. Longs und Shorts sind mir viel zu gefährlich und mein langfristiges Ziel ist es, mehr BTC zu sammeln.

Was war denn anders letzte Nacht bei Bitcoin?

In den letzten Monaten war es so: Hat Bitcoin gehustet oder gefurzt, haben sich fast alle Altcoins massiv geduckt. Dabei war es egal, ob $BTC einen Satz nach oben oder nach unten gemacht hat. Aber nicht heute Nacht. Viele der Altcoins haben zwar kurz gezuckt, aber sich nicht von Bitcoins Kapriolen einschüchtern lassen.

Wichtig: Ich spreche hier nur über die BTC-Paarungen. Mich interessieren andere Paarungen nicht, weil es mir wie gesagt in erster Linie darum geht, mehr Bitcoin zu bekommen. Jeder verfolgt andere Strategien und einige versuchen, täglich US-Dollar oder Euro aus der Sache zu holen. Ich will meine BTC vermehren, da ich persönlich fest daran glaube, dass Bitcoin noch sehr viel mehr wert wird. Wir haben 2020 ein Halving und ich glaube, dass wir gerade mitten in einer Revolution sind.

Hier ein paar Beispiele, was letzte Nacht anders war. Der blaue Kreis zeigt, was bei einem ähnlichen 900-1000 US-Dollar-Drop am 30. Mai passiert ist.

$LTC / $BTC (Litecoin / Bitcoin)

$LTC / $BTC (Litecoin / Bitcoin 4H)

$KMD / $BTC (Komodo / Bitcoin)

$KMD / $BTC (Komodo / Bitcoin 4H)

MIOTA zeigt zwar nach unten, aber die hatten erst einen irren Run und deswegen befindet sich $IOTA sowieso gerade in einer Korrektur (hängt gerade an der 0,5 Fibonacci und hat die 0,618 fast berührt … könnte sogar sein, dass IOTA von hier springt, muss man aber abwarten). Wichtig ist aber, dass gestern Nacht keine totale Panik zu sehen war.

$IOTA / $BTC (MIOTA / Bitcoin)

$IOTA / $BTC (MIOTA / Bitcoin – 4H)

Das könnte nun heißen, dass die Altcoins genug haben. Auf sie wurde genug eingedroschen und sie haben Mitte Mai alle einen Boden gefunden. Ich kann mich auch komplett täuschen, aber das ist mir eben heute früh aufgefallen. Gut möglich, dass es eine nachträgliche Panik gibt, wenn sich BTC abermals um 1000 US-Dollar oder mehr korrigiert.

Auf jeden Fall hat sich kein einziges Stop-Loss gestern ausgelöst und $ZIL (Zilliqa) hat die Nachricht des Absprungs wohl total verpasst. Hat im 4H Chart fast ein Golden Cross und wurde gerade im 1D Chart an der 50 MA zurückgewiesen. Am 10. Juni kommen höchstwahrscheinlich die Smart Contracts und bis dahin könnte noch einige gehen – wenn sich Bitcoin benimmt oder die Alts sich von den Kapriolen nicht beeindrucken lassen. Bei ZIL kann ich mit dem Stop Loss etwas großzügig sein, die habe ich bei 250 Satoshi gekauft und ZIL befindet sich in einem Aufwärtstrent (Higher Lows). 🙂

$ZIL / $BTC (Zilliqa / Bitcoin)

$ZIL / $BTC (Zilliqa / Bitcoin)

Ich werde nicht blind einkaufen!

Das bedeutet nun nicht, dass ich blind Altcoins kaufe und dann auf das Beste hoffe. Ich werde sehr vorsichtig sein und auf gute Gelegenheiten warten. Sehr auffällig ist im Moment, dass Altcoins nach oben schießen, bei denen größere Ankündigungen im Raum stehen. Buy the rumour, sell the news … hat sich gut bewährt ($ZIL?).

Aber auch sonst gibt es immer wieder gute Gelegenheiten, sein BTC-Konto aufzubessern.

Ebenfalls aus dem Bitcoin-Umfeld

Justin Sun von Tron ($TRX) hat 4,5 Millionen US-Dollar seiner Investoren für ein Mittagessen mit Warren Buffet ausgegeben, weil der die Meinung des Orakels aus Omaha bezüglich Kryptowährungen ändern will. Hmmmm …

P.S: Sehr schön fand ich übrigens: Die großen Bänker haben immer gemotzt (allen voran JPMorgan), dass die Krypto-Märkte manipuliert sind. Kann sehr gut sein, ist im Moment sogar sehr wahrscheinlich so. Nur ist es auch so, dass die Banken nicht besser sind. Fünf Großbanken (mitunter JPMorgan) haben erst eine Strafe über 1 Milliarde wegen Preismanipulation von Devisen bekommen. Die Strafe an sich ist lächerlich, da die Banken sicher ein Vielfaches an den Manipulationen verdient haben. Allerdings gibt es in mehreren Ländern Klagen gegen die Banken und hoffentlich wird es ja doch noch teuer.

Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.

Am schnellsten kaufst Du Kryptowährungen / Bitcoin über Coinbase*.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




NordVPN - günstig und ideal für Anfänger
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten

Air VPN - The air to breathe the real Internet