freiesMagazin 12/2016 – Die allerletzte Ausgabe des Magazins ist erhältlich – Danke für Alles!

4 Dezember 2016 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Eine Ära geht zu Ende, denn freiesMagazin schließt die Pforten. Der Schritt war bereits bekannt, aber es fühlt sich dennoch komisch an. Es fehlt ab sofort etwas im Bereich Linux und Open Source, das irgendwie zum Inventar gehört hat. Gerne habe ich in freies Magazin über die Jahre gestöbert. Viele interessante Artikel haben mich inspiriert, muss ich schon zugeben. freiesMagazin erschien erstmalig im März 2006.

Die letzte Ausgabe haut dafür mit Satten 95 Seiten rein. Wie Dominik Wagenführ im Editorial schreibt, hat freiesMagazin schon lange nicht mehr so viel Material erhalten. Derzeit gibt es Anstrengungen, die Inhalte weiterhin verfügbar zu machen. Also alle Inhalte, inklusive Programmier-Wettbewerbe und so weiter. Auf der Seite http://archivista.ch/freiesmagazinde-archiv.htm findest Du ein durchsuchbares Archiv. Dort funktionieren die PDF-Links noch nicht, kommt aber bald. Ein weiteres Archiv gibt es hier und in der Deutschen Nationalbibliothek liegen alle Ausgaben seit 07/2010. Auf GitHub sind ebenfalls alle Ausgaben archiviert.

Ein sehr schöner Meilenstein ist, dass die Redaktion mit dieser letzten Dezember-Ausgabe in Sachen Downloads die sehr respektable Marke von einer Million knacken wird. Die beste Zeit in Sachen Downloads gab es in den Jahren 2008 und 2009.

Download-Statistikten freiesMagazin (Quelle: freiesmagazin.de)

Download-Statistikten freiesMagazin (Quelle: freiesmagazin.de)

Von meiner Seite kommt auf jeden Fall: Vielen Dank für die ganzen Mühen und die vielen Jahre freiesMagazin!

Du findest die aktuelle Version auf der Website von des Magazins. Ich verlinke heute absichtlich nicht direkt auf die PDF-, ePub- und HTML-Dateien. Die Seite hat einen Besuch mehr als verdient, wenn Du freiesMagazin 12/2016 haben möchtest.

Inhalt von freiesMagazin 12/2016

  • Ubuntu und Kubuntu 16.10
  • Automatisierung mit Jenkins 2.0
  • openSUSE Leap 42.2
  • Freie Software im Bereich Android
  • Diashow beim Booten mit Plymouth
  • Der November im letzten Kernelrückblick
  • Xfce-Desktop individuell anpassen
  • Mit Ansible eine WSGI-Applikation auf entfernten Rechnern aufsetzen
  • Scribus in der Praxis – Teil 2
  • Skripten mit Emacs
  • Große Dateien flink übers Netzwerk kopieren
  • Test: Tyranny – Wie gut spielt sich das Böse?
  • Im Test: Master of Orion – Conquer the Stars
  • Test: Superhot – Wirklich der „most innovative Shooter“?
  • Gaming-Maus im Linux-Test: Roccat Kova 2016
  • Rezension: NODE.js – Professionell hochperformante Software entwickeln
  • Rezension: Ubuntu 16.04 – Praxiswissen für Ein- und Umsteiger
  • Leserbriefe und Veranstaltungen

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten