ownCloud Client 2.1: Neue Versionen des ownCloud-Clients bringen Share-Funktion

4 Dezember 2015 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Mit ownCloud Client 2.1 lösen die Entwickler ein gewisses Problem. Dieser Umstand macht vielen das Leben wesentlich leichter. Sharing oder das Teilen von Inhalten via ownCloud funktioniert über die Web-Oberfläche ganz gut. Das Problem ist aber, dass man oftmals Dokumente auf dem Desktop oder einem mobilen Gerät bearbeitet und diese mit anderen teilen, mit einem Passwort schützen oder mit einem Ablaufdatum versehen möchte. Das gilt auch für Bilder und so weiter oder trifft auf ganze Ordne zur. Bisher war das möglich und man musste nicht den Umweg über die Web-Oberfläche gehen. Das gilt nicht, wenn man die Inhalte mit anderen Gruppen oder Benutzern auf der ownCloud-Instanz teilen wollte. Um diese Funktionalität ausschöpfen zu können, musste man die Web-Oberfläche bemühen.

ownCloud Client 2.1 und ownCloud App 1.9 mit Sharing-Funktion

Ab sofort kann man über das Menü Dateien und Ordner, die sich in der ownCloud befinden, mit anderen Nutzern und Gruppe der gleichen ownCloud-Instanz teilen. Man muss dafür nicht mehr die Web-Oberfläche aufsuchen. Der ownCloud Client 2.1 macht das möglich. Das funktioniert auf dem Desktop derzeit allerdings nur für unterstützte Dateimanager. Bei Windows und Mac OS X ist das einfach. Unter Linux unterstützt man derzeit lediglich Nautilus.

Beim Sharing-Dialog kann man interne Anwender und Gruppen angeben, mit denen man die Inhalte teilen möchte. Ebenfalls lassen sich Ablaufdatum und so weiter einstellen. Auch das Hinterlegen von Passwörtern ist möglich. Hier ein Vergleich der alten und neuen Dialoge.

Nautilus-Dialog via rechte Maustaste bei ownCloud Client 2.0.x

Nautilus-Dialog via rechte Maustaste bei ownCloud Client 2.0.x

Neuer Sharing-Dialog in ownCloud Client 2.1 (Quelle: owncloud.org)

Neuer Sharing-Dialog in ownCloud Client 2.1 (Quelle: owncloud.org)

Ebenso wurde der Aktivitäten-Reiter geändert. Dort siehst Du genau, ob und welche Dateien modifiziert und geteilt wurden. Auch hier ein Vergleich:

ownCloud Client 2.0.x Aktivitäten

ownCloud Client 2.0.x Aktivitäten

ownCloud Client 2.1 Aktivitäten

ownCloud Client 2.1 Aktivitäten

Unter Android funktioniert das ebenfalls. Drückt man länger auf eine Datei oder einen Ordner, dann erscheint ein Menü mit dem Punkt Share, der überarbeitet wurde. Damit lassen sich dann Inhalte teilen und die Einstellungen werden an den ownCloud-Server weitergegeben und auch mit anderen Geräten synchronisiert. Die ownCloud App 1.9 bringt außerdem eine neue Funktion, mit der sich Ordner synchronisieren lassen. Das gilt für beide Richtungen.

Interessanterweise sind die Android-Funktionen noch nicht übersetzt. Während der Rest des Menüs Deutsch ist, heißt es Share (neudeutsch wohl OK) und Synchronize. Auch das Menü ist noch nicht übersetzt – zumindest nicht bei mir.

ownCloud Client 2.1 und ownCloud App 1.9 bringen Sharing-Funktion

ownCloud Client 2.1 und ownCloud App 1.9 bringen Sharing-Funktion

Die Entwickler haben wie üblich Bugs ausgemerzt und laut eigenen Aussagen wurde die Performance und die Stabilität verbessert. Alle Änderungen kannst Du im Changelog nachlesen.

ownCloud Client 2.1 für Desktops und 1.9 für Android herunterladen

Du findest Download-Links zu den Desktop-Clients hinter diesem Link. Wer bei seiner Linux-Distribution ein Repository für die ownCloud-Client verwendet, der sollte das Update automatisch bekommen. -muss sich aber unter Umständen noch ein wenig gedulden.

Links zu den Apps für mobile Geräte (Android / iOS) findest Du hier.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten