Raspberry Pi: NOOBS 1.3.3 und aktualisierte Raspbian-Abbilder sind verfügbar

27 Dezember 2013 2 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

Raspberry Pi video Teaser 150x150Um Raspberry-Pi-Anfängern das Leben zu erleichtern, haben die Entwickler NOOBS ins Leben gerufen. Damit kannst Du recht einfach Arch, das auf Debian basierende Raspbian und Raspbmc installieren. Ab sofort gibt es NOOBS als Version 1.3.3. Gleichzeitig wurde kurz vor Weihnachten das Abbild für Raspbian aktualisiert.

Die Linux-Distribution für das Raspberry Pi bringt eine neue „Firmware“ und Linux-Kernel 3.10 mit sich. Weiterhin ist ein hardwarebeschleunigter Treiber für X dabei, der per Standard aktiviert ist. Mathematica und Wolfram Language sind per Standard installiert. Das Scratch-Abbild ist aktualisiert und PyPy 2.2 mit inkrementeller Garbage Collection gibt es auch.

Weiterhin ist ein V4L2-Kamera-Treiber enthalten und das Paket v4l-utils wurde aktualisiert. Das ist interessant, vor allen Dingen wer Programme benutzt, die v4l anzapfen (/dev/video0 zum Beispiel). Bisher musste man die Kommandozeilen-Programme raspistill und raspivid verwenden, um die Kamera anzusprechen. Für motion gab es ein spezielles Paket – das sollte nun eigentlich obsolet sein. Ich habe ein Raspbery Pi Kamera-Modul zu Weihnachten bekommen und muss erst noch weiter damit spielen. Aber ich habe vor, mich dazu ausführlicher zu äußern – inklusive Qualitäts-Vergleich mit anderen Geräten … meine Recherchen sind noch nicht ganz abgeschlossen – zu viele Leckereien über Weihnachten machen den Kopf schläfrig … 🙂

Bei bestehenden Installationen, wie meiner mit Kernel 3.6, gibt mir ein apt-get upgrade oder apt-get dist-upgrade nicht die Möglichkeit eines neuen Kernels. Willst Du das haben, musst Du zusätzlich rpi-update aufrufen. Da das Raspberry Pi kein Super-Computer, wohl aber ein super Computer, ist, kann die Upgraderei eine Weile dauern. Nach dem rpi-update ist außerdem ein Neustart notwendig. rpi-update ersetzt apt-get upgrade oder apt-get dist-upgrade nicht!

Raspberry Pi mit Linux-Kernel 3.10

Raspberry Pi mit Linux-Kernel 3.10

Noch ein Wort zu Raspbmc: Ich mag es und habe es auch selbst schon getestet. Raspbmc macht aus Deinem Raspberry Pi eine Multimedia-Station und verwendet dafür XBMC. Aus einem Android-Gerät kannst Du leicht eine Fernbedienung für Raspbmc zaubern. Persönlich bevorzuge ich aber OpenELEC für das Raspberry Pi. Ich mag einfach das zusätzliche Menü, das die OpenELEC-Entwickler zur Verfügung stellen.

Du findest die neueste Version von NOOBS, sowie diverse Linux-Distributionen für das Raspberry Pi auf der Download-Seite des Projekts. Es sind sowohl Abbilder für Offline-Installation als auch Netinstall vorhanden.

Nette Pi-Konstellation

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

2 Kommentare zu “Raspberry Pi: NOOBS 1.3.3 und aktualisierte Raspbian-Abbilder sind verfügbar”

  1. Norbert Wilde sagt:

    Ich wollte Noobs 3.3 runterladen, aber auf dem Link gibt es nur die Version 1.92. Wo soll denn also die neue Noobs Image Datei sein?

Antworten