Basiert auf Debian Wheezy: Proxmox VE 3.0 RC1

11 Mai 2013 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Proxmox Logo 150x150Nachdem Debian 7.0 “Wheezy” nun das Licht der Welt erblickt hat, geben auch diverse Distributionen neue Versionen mit der stabilen Debian-Basis aus.

Auch die Entwickler von Proxmox VE setzen auf Wheezy und haben einen ersten Veröffentlichungs-Kandidaten des Open-Source-Ersatzes für VMware ESX zur Verfügung gestellt.

Neu in dieser Ausgabe ist die Möglichkeit VM Templates and Clones einzusetzen. Ein Template ist ein komplett vorkonfiguriertes Betriebssystem-Abbild, das sich zum Ausrollen von virtuellen Maschinen (KVM) benutzen lässt. Für Administratoren und Menschen, die Masseninstallationen durchführen wollen ist diese Funktion natürlich ein Segen. Die Entwickler sprechen davon, dass der Einsatz eines Templates sehr schnell ist. Templates gibt es bei Proxmox schon länger – die Neuerung sind die KVM-Templates. qemu-kvm ist als Version 1.4.1 vorhanden.

Unter der Haube hat sich laut eigenen Angaben ebenfalls viel getan. Man hat Apache2 ersetzt und nun kommt ein eigener API-Server zum Einsatz. Interessierte finden können Sie ISO-Abbilder im Download-Bereich der Projektseite herunterladen: proxmox-ve_3.0-7ce622f2-9.iso (458 MByte, Torrent)



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten