Oracle VirtualBox 4.1 ist da

20 Juli 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

VirtualBox LogoNach drei Beta-Versionen, die relativ schnell hintereinander ausgegeben wurden (Beta 3 vor nicht mal einer Woche), ist nun Oracle VirtualBox in einer neuen Ausgabe verfügbar. Ich hab die meisten Änderungen bereits in der Ankündigung von Beta 1 beschrieben. Hier noch einmal die Zusammenfassung:

  • Das Klonen virtueller Maschinen ist möglich
  • Der Wizard, um neue virtuelle Festplatte zu erstellen oder virtuelle Festplatten zu kopieren wurde verbessert.
  • Das VMM-Limit des System-Speichers für 64-Bit-Hosts wurde auf 1 TByte erhöht
  • Windows-Gäste können nun einen experimentellen WDDM-Grafiktreiber verwenden
  • UDP-Tunnel ist ein neuer Netzwerkmodus. Damit können verschiedene virtuelle Maschinen auf verschiedenen Hosts laufend kommunizieren.

Leider gibt es keine Verbesserungen im Zusammenhang OpenGL-Beschleunigung für Gäste und Linux. Oracle scheint sich auf Microsofts WDDM-Architektur zu stürzen, aber Gallium3D für VirtualBox scheint im Moment außen vor zu sein.

Sie finden alle Änderungen im offiziellen Changelog. VirtualBox 4.1 können Sie im Download-Bereich der Projektseite für Linux, Mac OS X und Windows herunterladen.

  • PCLinuxOS 2010 LXDE
Oracle VM VirtualBox 4.0

Kostenlos Virtualisieren ...



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten