VirtualBox 4.1 Beta 3 bringt weitere Fixes

15 Juli 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

VirtualBox LogoDie Entwickler von VirtualBox scheinen Version 4.1 schnell auf den Markt bringen zu wollen. Nur wenige Tage nach der Ausgabe von Beta 2 mit PCI pass-through ist bereits eine dritte verfügbar. Seit Beta 1 sind nicht einmal zwei Wochen vergangen.

Es ist keine große Überraschung, dass VirtualBox 4.1 Beta 3 keine neuen Funktionen mit sich bringt. Allerdings haben die Entwickler einige lästige Fehler ausgebessert. Dazu gehören Fixes in der Benutzerschnittstelle, Unterstützung für linked Cloning, ein Fix für PCI pass-through im Zusammenhang mit ICH9-Chipsätzen und bessere Konfiguration der Storage Controller Attachments in VBoxManage. Darüber hinaus wurden Fehler im WDDM-Windows-Grafiktreiber und im Zusammenhang mit Mac OS X oder Solaris als Gastgeber ausgebessert.

VirtualBox 4.0 Benutzeroberfläche

Die überarbeitete Benutzeroberfläche von VirtualBox 4.0

Sie finden diese Informationen in einem Forum-Eintrag oder der Mailing-Liste des Projekts. Die Binärdateien für Expermimentiertfreudige gibt es hier. VirtualBox 4.1 Beta 3 gibt es für Linux, Mac OS X, Solaris und Windows. Wann die finale Version genau debütieren soll ist noch nicht ganz klar. Allerdings wird es aller Voraussicht nach nicht mehr lange dauern. Unter Oracles Herrschaft gab es bisher immer etwa vier Beta-Versionen.

  • PCLinuxOS 2010 LXDE
Oracle VM VirtualBox 4.0

Kostenlos Virtualisieren ...



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten