MeeGo 1.2 ist startet fast doppelt so schnell wie Ubuntu

22 Mai 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

MeeGo LogoImad Sousou hat die sofortige Verfügbarkeit von MeeGo 1.2 angekündigt. Diese Linux-Distribution richtet sich speziell an mobile Geräte mit Intel-Atom- oder ARMv7-Prozessoren. Unter anderem wurden die Verbindung-Möglichkeiten verbessert. Die Entwickler sprechen von Unterstützung für GSM, GPRS und HSPA+.

Laut den Dauerbenchmarkern bei Phoronix ist MeeGo in Sachen Startzeit Ubuntu und Fedora einiges voraus. Auf einem Intel-Atom-Rechner brauchte MeeGo 15 Sekunden, Ubuntu 11.04 startete in 26 Sekunden und Fedora 14 braucht 30.

Weiterhin enthält diese Ausgabe Netbook UX 1.2. Das ist eine Auswahl an Applikationen speziell für Netbooks. Interessierte finden weitere Informationen in der offiziellen Ankündigung. Herunterladen können Sie das Betriebssystem aus dem Download-Bereich der Projektseite. Ein Quick-Link für die Netbook-Ausgabe: meego-netbook-ia32-1.2.0.img (864 MByte)



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten