Eine Woche Verspätung: Mandriva Linux 2011 Beta 2

19 April 2011 Ein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Mandriva Logo 150x150Eugeni Dodonov hat die sofortige Verfügbarkeit einer zweiten Beta-Ausgabe von Mandriva Linux 2011 angekündigt. Die neue Testversion des Betriebssystems erscheint mit einer Woche Verspätung. Laut eigener Aussage habe es unerwartete Probleme gegeben.

Wie die letzte Beta-Version gibt es diese Ausgabe für die Architekturen i586 und x86_64. Es handelt sich um installierbare Live-Abbilder. Mandriva Linux 2011 Beta 2 bringt fast schon alle Funktionen mit sich, die für die finale Ausgabe geplant sind. Dazu gehören ein neuer Login-Manager, neuer Launcher und neues Aussehen. Ebenso mit an Bord sind LibreOffice 3.3.0, Linux-Kernel 2.6.38.3, systemd 24, gcc 4.6.0 und viele weitere Updates. Eine weitere erwähnenswerte Änderung ist die Integration von Anssi Hannulas Implementation von kms und grafischen Treibern.

Sie finden weitere Informationen in der offiziellen Ankündigung. ISO-Abbilder finden Sie auf einem der Spiegel-Server: Mandriva.2011-beta2.i586.iso (1,5 GByte), Mandriva.2011-beta2.x86_64.iso (1,5 GByte)

 

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Ein Kommentar zu “Eine Woche Verspätung: Mandriva Linux 2011 Beta 2”

  1. Oscar sagt:

    Von wegen! Bisher hatte KDE immer denselben Netzwerkmanager wie GNOME, jetzt plötzlich nicht mehr! Und der neue will mich partout nicht ins Netz lassen! Auch wenn ich es über den Netzwerkmanager direkt versuche, der fast wie der alte ist, geht es nicht. Natürlich wird es auf meinen Router geschoben, der in anderen Distros aber perfekt funktioniert. Und ein GNOME-ISO habe ich bislang umsonst gesucht! Auf der Scheibe ist weiter nichts drauf als dieser KDE-Desktop, denn die DVD-Repos stehen nicht drin! Also mal wieder 1,5 GB umsonst runtergeladen und gebrannt, denn offline kann ich mit dieser Beta 2 nichts anfangen. Hoffen wir, daß dieses ausgedünnte Entwickler-Team das noch bis zur fertigen Release in den Griff kriegt! Denn Mageia ist auch keine wirkliche Alternative... Falls jemand Abhilfe weiß:
    xtremetux@gmx.de Tschüß, Oscar...

Antworten