Basiert auf Debian, bringt aktuellen Kernel: PureOS 3.0

14 Februar 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

PureOS Logo 150x150Marc Poirette hat die Verfügbarkeit von PureOS 3.0 angekündigt. Die Linux-Distribution basiert auf Debian, bringt aber einen aktuelleren Kernel mit sich. Als Desktop-Umgebung dient GNOME. Ebenso mit an Bord befinden sich LibreOffice und andere Pakete aus Debians experimentellem Repository.

  • Pardus Linux 2011
PureOS 3.0

Debian-Derivat mit aktuellem Kernel.

Im Detail sind unter anderem Linux-Kernel 2.6.37 mit Squashfs 4.0 und LZMA-Kompression, GNOME 2.30 mit Docky, LibreOffice 3.3.0, Iceweasel 3.6.13, Icedove 3.0.11, Transmission, FileZilla, Songbird 1.8.0, VLC, Gimp, GParted und Brasero an Bord. Sie finden weiter Details in der offiziellen Ankündigung. Sie können PureOS 3.0 via BitTorrent herunterladen: PureOS 3.0 Englisch (683 MByte), PureOS 3.0 Französisch (676 MByte).

PureOS 3.0 ist richtig gut gelungen. Es sieht gut aus, ist sehr schnell, bringt eine gute Software-Vorauswahl mit sich und hat Zugriff auf das riesige Debian-Repository. Einziger Nachteil ist, dass es PureOS per Standard nur auf Englisch oder Französisch gibt. Die meisten Linuxer werden aber mit der englischen Version auch kein Problem haben.

  • VTzilla: Virus Total Plugin für Firefox und Google Chrome
Debian GNU/Linux 6 Squeeze

Nach einem Toy-Story-Charakter benannt.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten