Für Systemadministratoren: Grml 2010.12 “Gebrüder”

1 Januar 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

grml Logo 150x150Grml 2010.12 bringt Linux-Kernel 2.6.36.2 und Unterstützung für KMS (Kernel Mode Settings) mit sich. Ebenso neu sind die Funktionen grml-rescueboot / loopback.cfg und grub-imageboot. Ebenso haben die Entwickler eine erste Version der automatischen Test-Software Kantan freigegeben. Diese ist aber per Standard nicht in Grml enthalten. Das inkrementelle grml-rebuildfstab wird von udev initiiert und soll für schnelleres Ausführen sorgen.

grml 2010.12

grml 2010.12

Weitere Neuerungen sind zum Beispiel die Startoption vnc_connect. Damit können sich Anwender direkt zu laufenden VNC-Clients verbinden. Weiterhin muss grml-terminalserver nich länger inird neu bauen. Die auf dem Abbild mitgelieferten initrd und initramfs sind komplett für PXE-Boot vorbereitet. ISOs, die mittels dd auf USB-Geräte übertragen werden, bekommen nun das gleiche Startmenü wie die CD-Ausgabe. Die Neuerungen in ZSH finden Sie hier dokumentiert.

Die Entwickler haben aus Platz- und Kompatibilitäts-Gründen viele Fenster-Manager entfernt (fvwm/fvwm-crystal, ratpoison, dwm, twm, w9wm, evilwm, jwm, pekwm). Die Entwicklung in Sachen /etc/runlevel.conf wurde überarbeitet. runlevel.conf wird nun mittels grml-live ausgeliefert, um die Anpassungsmöglichkeiten zu verbessern. Statt pump setzen die Entwickler auf dhclient, das während des Startvorgangs von udev ausgelöst wird. Mittels nodhcp lässt sich dies verhindern.

  • Linux Mint 201012 Debian
grml 2010.12

Für Systemadministratoren und Freunde von Text-basierten Tools

Grml ist eine startfähige Live-CD, die auf Debian basiert. Die Linux-Distribution beinhaltet eine Kollektion an Software, die speziell für Systemadministratoren und Freunden von Text-Tools ausgewählt wurde. Grml erkennt die Hardware automatisch und eignet sich sowohl als Rettungs- als auch Analyse-System. Sie können Grml 2010.12 aus dem Download-Bereich der Projektseite herunterladen. Das Betriebssystem gibt es für Intel-kompatible 32- (686 Mbyte) und 64-Bit-Architekturen (699 MByte). Weitere Details zu Grml 2010.12 finden Sie in den Release-Notizen.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten