Früher sidux: aptosid 2010-02 ist veröffentlicht

14 September 2010 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

aptosid Logo 100x65Nach Querelen mit dem sidux e.V habe sich die Entwickler der Linux-Distribution abgespalten und führen das Projekt einfach unter einem neuen Namen weiter. Das Kind wurde aptosid getauft. Ansonsten ändert sich eigentlich nicht. Es wird weiterhin auf den instabilen Zweig von Debian basieren. Die erste Version, aptosid 2010-02, hat den Codenamen “Keres” bekommen.

Neu in dieser Ausgabe sind Kernel 2.6.35.4 und KDE 4.4.5. Das neue Herzstück verbessert laut eigener Aussage nicht nur die Hardware-Unterstützung, sondern bringt auch Energiespar-Optionen für Grafikkarten von ATI Radeon und Intel. Ebenso habe sich die Hardware-Video-Beschleunigung verbessert. Sie finden weitere Details in der offiziellen Ankündigung. Ein Update früherer sidux-Installationen sollte problemlos möglich sein. Aptosid gibt es in folgenden Geschmacksrichtungen.

  • KDE-lite, amd64, en/ de, ≈600 MByte.
  • KDE-lite, i686, en/ de, ≈595 MByte.
  • KDE-full, amd64+i686, en/ de (el, es, fr, hr, it, ja, nl, pt, pt_BR, ro, ru via liveapt) ≈2.2 GByte.
  • XFCE, amd64, en/ de, ≈490 MByte.
  • XFCE, i686, en/ de, ≈480 MByte.


Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten