Freier Video-Editor OpenShot als Version 1.2.2 verfügbar

24 September 2010 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

OpenShot Logo 150x150Nach einer Entwicklungszeit von fünf Monaten gibt es eine neue Version der freien Videobearbeitungs-Software OpenShot. Die Open-Source-Software bringt zahlreiche Verbesserungen und Veränderungen mit sich. Einen Effekt heben die Entwickler besonders hervor: Chroma Hold. Dabei werden alle Farben bis auf eine in Schwarz-Weiß umgewandelt. Diesen Effekt sieht man auch häufiger in Fernsehwerbungen.

  • Verbesserte Stabilität
  • Animierte 3D-Titel (powered by Blender 2.5)
  • Angepasste Übergänge
  • Neue Audio- und Video-Effekte
  • Verbesserungen bei der Timeline und Animationen
  • Verbesserte Effekte-Schnittstelle
  • Das neue Theme ist Netbook-freundlich
  • Verbesserungen bei Razor
  • Verbesserte Sprachunterstützung
  • Neuer DVD-Export
  • Verbesserter Einstellungs-Dialog
  • Verbessertes Exportieren verschiedener Frame-Raten
  • Viele Bugfixes
OpenShot Chroma-Hold-Effekt

Chroma-Hold-Effekt (Quelle: OpenShot)

Sie finden weitere Details auf der Projektseite und den Release-Notizen. Wer es installieren möchte, braucht mindestens GTK 2.18. Für Ubuntu wäre das 9.10 oder höher. Wer zunächst reinschnuppern möchte, kann sich die Live-DVD AV Linux mit installiertem OpenShot herunterladen. Es handelt sich hier um eine auf Debian basierte Distribution speziell für Multimedia. Den Quellcode und Pakete für Ubuntu finden Sie im Download-Bereich der Projektseite.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten