Ubuntu MATE 19.04 wird MATE 1.20 und nicht 1.22 einsetzen

29 März 2019 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Die meisten Linux-Fans werden es mitbekommen haben, dass es eine Beta-Version von Ubuntu 19.04 Disco Dingo gibt. Natürlich sind zeitgleich Beta-Versionen von diversen Abkömmlingen erschienen, mitunter auch Ubuntu MATE 19.04 Beta. Einem dieser Abkömmlinge verfolge ich aus persönlichem Interesse etwas näher, weil es auch eine Version für den Raspberry Pi gibt. Die ist zwar immer noch auf 16.04, funktioniert aber gut. Weiterhin ist es eine Distribution, die auch älterer Hardware neues Leben einhaucht. Plötzlich sind die alten Kisten wieder schnell!

Auf jeden Fall habe ich mir die Ankündigung von Ubuntu MATE 19.04 näher durchgelesen. Die Entwickler weisen ausdrücklich darauf hin, dass es sich um Beta-Software handelt. Sie ist nicht für den Einsatz auf produktiven Systemen geeignet. Zwar würden Leute behaupten, die Testversion ist stabil, aber trotzdem.

Ubuntu MATE 19.04 ohne MATE 1.22

Die Entwickler von Ubuntu MATE 19.04 reden gar nicht lange um den heißen Brei, sondern lassen die Katze recht schnell aus dem Sack. Zwar gibt es seit ein paar Wochen MATE 1.22, aber es wird nicht zu Einsatz kommen. Stattdessen setzt Ubuntu MATE 19.04 weiterhin auf MATE Desktop 1.20. Allerdings sind auch dort schon Bugfixes und einige neue Funktionen von MATE Desktop 1.22 eingeflossen.

Das MATE in Disco Dingo stammt von den gleichen Paketen, die auch im kommenden Debian 10 Buster eingesetzt werden.

Ubuntu MATE 19.04 wird MATE 1.20 ausliefern

Ubuntu MATE 19.04 wird MATE 1.20 ausliefern

Nun fehlt natürlich noch der Grund, warum das so ist. Die Antwort ist ganz einfach Stabilität. In Version 1.22 sind größere Änderungen an Kernkomponenten des API vorgenommen worden. Zwar sind alle direkt mit MATE zusammenhängenden Desktop-Anwendungen kompatibel damit, aber eben nicht die von Dritten. Einige Anwendungen sind laut Aussagen der Entwickler big Crashers. Bisher konnten die Probleme nicht behoben werden.

Deswegen geht das Team lieber auf Nummer Sicher und bleibt bei Version 1.20. Die Entwickler arbeiten daran, dass MATE Desktop 1.22 früh in den Entwicklungszyklus von Ubuntu MATE 19.10 aufgenommen wird.

MATE Dock Applet

Natürlich gibt es auch Neuerungen und das MATE Dock Applet wurde auf Version 0.88 aktualisiert. Damit ist es zum Beispiel möglich, dass das Mutiny Layout der Desktop-Umgebung Unity 7 ähnelt.

Ubuntu MATE 19.04 Beta (Quelle: ubuntu-mate.org)

Ubuntu MATE 19.04 Beta – Mutiny mimt Unity (Quelle: ubuntu-mate.org)

Schick ist auch eine Funktion, die sich RDA oder Remote Desktop Awareness nennt. Läuft es in einer Fernwartungssitzung, weiß die Software das und verhält sich entsprechend anders.

Willst Du die Beta-Version testen, kannst Du ein Abbild im Download-Bereich der Projektseite herunterladen. Das Beta-Abbild von Disco Dingo gibt es nur für 64-Bit.

Swift ist ein bedingungsloses Krypto-Einkommen - ich hole mir jeden Tag meine 100 ab.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
)
oder

Bitcoin-Adresse: 17F1hqc9LgsAC19DPv5PaRbqsEhuE8AmAA

Ethereum-Adresse: 0x9cc684575721dc07b629ad5d81b43ab4b992e76e

Verge-Adresse: DJaJtZeW494xhnRJJt19Lnt2R5pz7zRp5A

Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!

 
NordVPN - günstig und ideal für Anfänger
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten

Air VPN - The air to breathe the real Internet