Tor Browser: Downloads im Jahr 2017 um 8 Prozent gestiegen

22 August 2017 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Das Tor-Projekt (The Onion Router) hat angegeben, dass sie mehr Downloads des Tor Browsers in der ersten Jahreshälfte 2017 verzeichnen konnte. Ob das nun eine gute oder schlechte Nachricht ist. Wahrscheinlich zeigt es nur, dass es immer mehr Überwachung gibt und sich immer mehr unwohl deswegen fühlen. Die Betreiber des Tor-Projekts bezeichnen es auf jeden Fall als gute Nachricht und der Tor Browser wird immer mehr genutzt.

Downloads gestiegen: Tor Browser beliebt wie niemals zuvor

Die Entwickler des Tor Browsers haben das erste Halbjahr 2017 mit dem Vorjahr verglichen. Acht Prozent mehr Downloads gab es. In den ersten sechs Monaten von 2016 waren es noch 16,1 Millionen Downloads und im Folgejahr 17,5 Millionen. Das ist ein Anstieg um 1,4 Millionen Downloads oder im Durchschnitt 233.000 mehr pro Monat.

Mehr Tor ist für die Betreiber des Projekts natürlich besser. Das Tor-Netzwerk dient zum Umgehen von Zensur oder allgemein dem Datenschutz. Selbst wenn Regierungen und Organisationen die Tor-Website oder direkten Zugriff zum Tor-Netzwerk blockieren, kann man sich mithilfe einer Tor Bridge dennoch verbinden. Die Bridges zu blockieren ist nahezu unmöglich. Eine Bridge oder Brücke solltest Du nur dann verwenden, wenn ein direkter Zugang zum Tor-Netzwerk nicht möglich ist. Startest Du den Tor Browser erstmalig und klickst auf die Einstellungen, kannst die Brücke konfigurieren.

Tor Bridge oder Tor-Brücke im Tor Browser konfigurieren

Tor Bridge oder Tor-Brücke im Tor Browser konfigurieren

Dort steht auch, warum die Bridges so gut wie nicht blockiert werden können. Die Relais sind nirgendwo gelistet und was ich nicht kenne, kann ich nicht blockieren.

Wer den Tor Browser noch nicht hat, kann ihn sich für Linux, macOS oder Windows herunterladen. Wer das Netzwerk stärken möchte, kann auch ein Tor Relay betreiben.

 

Viel schneller als früher

Kennt jemand die Benutzung von Tor vor einigen Jahren noch? Meine güte war das zäh. Dass sich Websites aufgebaut haben, hat ein gefühltes Jahrhundert gedauert. In der Zwischenzeit ist das Tor-Netzwerk sehr viel schneller geworden. Für Streaming oder Downloads mit sehr hohen Geschwindigkeiten ist es immer noch nicht schnell genug, aber dafür ist es auch nicht gedacht. Im Internet ohne Zensur surfen und die Privatsphäre schützen sowie Anonymität wahren ist aber auf jeden Fall komfortabel möglich.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
)
oder

Bitcoin-Adresse: 17F1hqc9LgsAC19DPv5PaRbqsEhuE8AmAA

Ethereum-Adresse: 0x9cc684575721dc07b629ad5d81b43ab4b992e76e

Verge-Adresse: DJaJtZeW494xhnRJJt19Lnt2R5pz7zRp5A

Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!

 
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten