The Dark Mod 2.09 ist veröffentlicht – Open-Source und einfach Klasse

Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Ich muss gleich zu Beginn ein paar beliebte Wortfetzen einbauen, weil man die anscheinend nun so sagt – gefühlt in jedem Satz: Am Ende des Tages ist nun tatsächlich The Dark Mod 2.09 erschienen. Über Updates von The Dark Mod freue ich mich aber immer.

Nur kurz zur Info: The Dark Mod war ursprünglich eine Modifikation von Doom 3. Seit einigen Jahren ist es aber ein Standalone-Spiel, das sich an der Thief-Reihe orientiert. Wer das Genre mag und dieses Open-Source-Juwel nicht kennt, sollte das ändern. Es basiert auf der Game-Engine id Tech 4 (Open Source).

The Dark Mod 2.09 ist da!

The Dark Mod 2.09 ist da!

Gegenüber Version 2.08 hat sich laut eigenen Angaben die Performance gesteigert.

Neues Grafik-Backend – bessere Optik

Das Team hat ein komplett neues Grafik-Backend entwickelt, das moderne OpenGL-Funktionen einsetzt. Damit wird die CPU entlastet und das Rendering ist schneller. Auch sonst hat das Team an mehreren Performance-Schrauben gedreht. Zum Beispiel laden sich die Hintergrund-Texturen schneller.

Es gibt einen neuen Schärfe-Filter. Damit sehen 70 % Skalierung fast wie die native Bildschirmauflösung aus. Das wirkt sich wiederum positiv auf die Performance aus. Werde ich mit meinem neuen Tuxedo Fusion wohl nicht merken, aber auf meinem alten Rechner musste ich die Bildschirmauflösung schon reduzieren. Der hatte allerdings keine Grafikkarte, die man als Spiele-GPU bezeichnen würde.

Einige Wasser- und GUI-Effekte haben bisher nicht auf Gamma-Korrekturen reagiert. Das funktioniert nun. Weiterhin gibt es Fixes für Intel und AMD, damit SSAO-Rendering klappt.

Besseres Spielerlebnis in The Dark Mod 2.09

The Dark Mod 2.09 bringt experimentelle Unterstützung für Gamepads mit sich. Ich persönlich bin mit Tastatur und Maus mehr als zufrieden. Damit lässt es sich prima Schleichen.

Dank eines neuen Verknüpfungs-Systems kann man TDM als Echtzeitvorschau für Dark Radiant einsetzen. Das ist ein Level-Editor für Doom 3 und TDM.

Außerdem gibt es Verbesserungen beim Sound. Koonversationen und andere Klänge stoppen nun nicht mehr, wenn Du speicherst oder Dich zum Hauptmenü begibst.

Gelöschte Gaslampen machen nun auch keine Geräusche mehr. Das ist mir bisher nicht aufgefallen, aber gut zu wissen. 🙂

Das Team hat auch viele Code-Bereiche überarbeitet und das Spiel ist nun insgesamt stabiler.

Viele Assets wurden laut offizieller Ankündigung aktualisiert. Dort gibt es auch einen Link zum kompletten Changelog.

The Dark Mod 2.09 – Download und Update

Ich habe das Spiel bereits auf dem Rechner und kann über das Terminal einfach ein Update einspielen. Dazu begebe ich mich in das Verzeichnis des Spielst und führe diesen Befehl aus:

./tdm_update.linux64

Nun muss ich nur warten, bis die neue Version eingespielt ist.

The Dark Mod 2.09 wird eingespielt

The Dark Mod 2.09 wird eingespielt

Wer das Spiel erstmalig herunterladen möchte, wird im Download-Bereich der Projektseite fündig. Linux und Windows werden offiziell unterstützt, macOS nicht. Allerdings gibt es einen Workaround, der über PlayOnMac funktioniert. Weitere Informationen dazu gibt es auch auf der Download-Seite.

Es ist eines meiner Lieblingsspiele. In diesem Artikel habe ich bereits einige der besten Missionen vorgestellt. Hier ein kleiner Vorgeschmack …

Tears of Saint Lucia

Tears of Saint Lucia

Über den Musiker im lokalen Pub muss ich immer wieder lachen

Über den Musiker im lokalen Pub muss ich immer wieder lachen

Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.




 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Kommentare sind geschlossen.

Air VPN - The air to breathe the real Internet