Home » Archive

Artikel mit Tag: Porteus

[11 Mrz 2013 | Kommentare deaktiviert für Für den Einsatz öffenticher Surf-Stationen: Porteus 2.0 „Kiosk“ ist fertig | Autor: Jürgen (jdo) ]
Für den Einsatz öffenticher Surf-Stationen: Porteus 2.0 „Kiosk“ ist fertig

Die Porteus-Community hat einen Abkömming zur Verfügung gestellt, der sich für den Einsatz für öffentliche Internet-Computer richtet. Alles ist laut offizieller Ankündigung komplett gesperrt. Die Distribution basiert auf Slackware 14 und bringt Firefox 19.0.2 mit sich. Als Kernel verwenden die Entwickler 3.7.8. Das ISO-Abbild ist lediglich 37 MByte groß und nur als 32-Bit-Version verfügbar. Die Distribution beinhaltet lediglich die Bibliotheken und Utilities, die man für den Start von Firefox braucht. Anders als die anderen ISO-Abbilder, wird die Kiosk-Version als Hybrid […]

[20 Feb 2013 | Ein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Slackware, klein und tragbar: Porteus 2.0 ist verfügbar

Die Porteus-Community hat Version 2.0 der auf Slackware basierenden Linux-Distribution zur Verfügung gestellt. Es handelt sich hier auch um die erste stabile Ausgabe mit Xfce 4.10 (Thunar 1.6.2) als Standard-Desktop. Es gibt allerdings auch Versionen mit Razor-qt und KDE. Der Linux-Kernel wurde auf Ausgabe 3.7.8 aktualisiert. Razor-qt 0.5.2 löst bei der 32-Bit-Version Trinity ab. Die 64-Bit-Version steht auch mit KDE 4.9.5 als Desktop-Umgebung zur Verfügung. Optional kannst Du noch LXDE ensetzen. Firefox ist als Ausgabe 18.0.2 vorhanden. Wer die schicke […]

[30 Jan 2013 | Kommentare deaktiviert für Porteus v2.0 RC2 ist testbereit | Autor: Jürgen (jdo) ]
Porteus v2.0 RC2 ist testbereit

Porteus-Freunde dürfen sich über einen zweite Veröffentlichungs-Kandidaten von Version 2.0 freuen. Seit RC1 wurden laut offizieller Ankündigung diverse kleinere Fehler ausgebessert. Des Weiteren wurden einige neue Funktionen hinzugefügt. Als Standard-Desktop dient Xfce und das Herzstück ist Linux-Kernel 3.7.5 (SCSI_SCAN_ASYNC und PM_AUTOSLEEP deaktiviert). Ein Fehler wurde ausgebessert, der die CD beim Verwenden der Option copy2ram nicht ausgeworfen hat. rc.M bekam eine Funktion spendiert, welche die getrennte Grafikkarte in Systemen mit zwei GPUs deaktiviert. Der Porteus-Paketmanager unterstützt nun die Repositories von Slackware […]

[25 Dez 2012 | Kommentare deaktiviert für 32-Bit-Version mit Razor Qt: Porteus 2.0 RC1 | Autor: Jürgen (jdo) ]
32-Bit-Version mit Razor Qt: Porteus 2.0 RC1

Die Porteus-Community hat einen ersten Veröffentlichungs-Kandidaten der Linux-Distribution Porteus 2.0 zur Verfügung gestellt. Das Betriebssystem basiert auf Slackware und ist für den portablen Einsatz gedacht – also USB-Sticks, CD, Flash-Karten und so weiter. Interessant ist, dass die 32-Bit-Version nun mit Razor Qt anstatt Trinity/LXDE ausgeliefert wird. Die 64-Bit-Variante bringt KDE 4 mit sich. Für beiden Architekturen gibt es alternativ eine Version mit Xfce als Desktop-Umgebung. Die Entwickler haben die Cheatcodes ‚from_dev=‘, ‚from_dir=‘ und ‚from_iso‘ in ein einziges ‚from=‘ zusammengeführt. Weitere Informationen […]

[25 Jul 2012 | 8 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Slackware 14 Beta mit Xfce 4.10 und KDE 4.8.4

Patrick Volkerding hat eine erste Beta-Version von Slackware 14 zur Verfügung gestellt. Laut eigener Aussage sei man schon sehr Nahe an der Veröffentlichung einer finalen Version. Grund genug, einen genaueren Blick darauf zu werfen. Der Linux-Dinosaurier bringt unter anderem Kernel 3.2.23 und Xfce 4.10 mit sich. Wenn Du das Installations-Medium startest, weist Dich Slackware darauf hin, dass vor einem Aufruf des Befehls setup eine Partition der Festplatten notwendig ist. ich habe dafür das auf der DVD enthaltene cfdisk verwendet. Also […]

[4 Jul 2012 | Kommentare deaktiviert für Linux-Leichtgewicht: Finale Version von Porteus 1.2 ist verfügbar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Linux-Leichtgewicht: Finale Version von Porteus 1.2 ist verfügbar

Die Porteus Community hat die finale Version 1.2 ausgegeben. Es handelt sich hier um eine leichtgewichtige Live-Distribution, die auf Slackware basiert (früher unter SLAX entwickelt). Das Betriebssystem ist dahingehend optimiert, um von USB-Geräten, Flash-Karten, CDs und so weiter zu laufen. Das Ziel der Entwickler ist ein einfach zu bedienendes und sauberes Betriebssystem zur Verfügung zu stellen. Die 32-Bit-Version wird mit Trinity 3.5.13.1 (Fork von KDE 3) und LXDE ausgeliefert. Die 64-Bit-Ausgabe liefert ebenso LXDE aus, aber auch KDE 4.8.4. Es gibt […]

[7 Mai 2012 | Ein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Porteus 1.2 RC2 kommt mit Xfce 4.10

Bereits im ersten Release-Kandidaten von Porteus 1.2 wurde neben KDE 4.8, Trinity und LXDE auch eine Xfce-Variante zur Verfügung gestellt. Der zweite RC beinhaltet nun den kürzlich veröffentlichten Xfce 4.10. Damit ist das Betriebssystem eine der ersten Distributionen, die Xfce 4.10 ausliefern – wenn nicht sogar die erste. Porteus ist für den mobilen Einsatz gedacht und basiert auf Slackware. Die Distribution lässt sich auch in einem PXE-Server-Modus starten. Davon könnten dann andere Computer im Netzwerk starten. Das root-Passwort ist übrigens toor. […]

[22 Feb 2012 | Kommentare deaktiviert für Release-Kandidat: Porteus 1.2 RC1 bringt neben KDE und LXDE zusätzlich Xfce | Autor: Jürgen (jdo) ]
Release-Kandidat: Porteus 1.2 RC1 bringt neben KDE und LXDE zusätzlich Xfce

Die Linux-Distribution Porteus basiert auf Slackware und ist vor allen Dingen für den mobilen Einsatz gedacht. Als Desktop-Umgebungen stehen KDE 4.8.0, Trinity, LXDE oder nun auch Xfce mit sich. Interessant ist vor allen Dingen, dass die Entwickler zwischen der 32- und 64-Bit in Sachen Desktop-Umgebung unterscheiden. KDE 4.8.0 und Kernel 3.2.6 gibt es in der 64-Bit-Version. Trinity (KDE 3-Fork) 3.5.13rc14 und Kernel 3.1.8 dienen in der 32-Bit Variante. Linux-Kernel 3.2.6 ist aber auch bei letzterer optional verfügbar. Für beide Architekturen […]

[9 Jan 2012 | Ein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Porteus 1.1 ist veröffentlicht

Die Porteus Community hat eine neue Version des auf Slackware basierten Betriebssystem zur Verfügung gestellt. Porteus 1.1 gibt es für die Architekturen x86 und x86_64. Laut eigener Aussage wurden Fehler bereinigt und es gibt diverse neue Funktionen. Dazu gehören ein neuer grafischer Installer und ein komplett überarbeiteter Porteus Paket-Manager. Dadurch haben Anwender Zugriff auf hunderte weiterer Software-Pakete. Die Abhängigkeiten werden automatisch aufgelöst. Als Herzstück dient Linux-Kernel 3.1.8 mit BFS Scheduler und ASPM-Patch. Die Broadcom-Treiber wurden entfernt, da der Kernel die […]

[22 Nov 2011 | Kommentare deaktiviert für Auf Slackware basierende Live-CD mit KDE 3, KDE 4 und LXDE: Porteus 1.1 RC2 | Autor: Jürgen (jdo) ]
Auf Slackware basierende Live-CD mit KDE 3, KDE 4 und LXDE: Porteus 1.1 RC2

Jay Flood hat eine neue Entwickler-Version der Linux-Distribution Porteus zur Verfügung gestellt. Der zweite Release-Kandidat von Version 1.1 RC2 bringt als Desktop-Umgebungen KDE 3 (Trinity), KDE 4 und LXDE mit sich. Die 64-Bit-Version hat KDE 4.7.3 an Bord und die 32-Bit-Variante Trinity. Als Herzstück dient Kernel 3.1.1 mit BFS Scheduler und ASPM Patch. Die Entwickler haben diverse im Bezug auf copy2ram Fehler ausgebessert und es gibt neue Cheatcodes. vga-detect erkennt GPU und lädt bei Bedarf proprietäre Treiber von NVIDIA oder AMD/ATI. […]

Air VPN - The air to breathe the real Internet