Nextcloud für Android 3.14 – Online-Status setzen, verbessertes Sharing

Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Mehr als 380 Fixes und Verbesserungen bringt Nextcloud für Android 3.14 mit sich. Außerdem gibt es neue Funktionen, die der Benutzerfreundlichkeit dienen.

Eine Neuerung ist zum Beispiel, dass Du Deinen Online-Status setzen kannst. Die Funktion wurde mit Nextcloud Hub 20 eingeführt und ist ab sofort auch im Android-Cliet verfügbar. Im Android-Client ist die Funktion natürlich nur verfügbar, wenn Du ein Konto hast, dass mit Nextcloud 20 oder höher verknüpft ist.

Du setzt den Status dann bei Nextcloud für Android 3.14, indem Du auf das Symbol für Deinen Namen rechts oben tippst. Nun erscheint unter anderem ein Punkt Status setzen.

Eine neue Funktion im aktuellen Android-Client

Eine neue Funktion im aktuellen Android-Client

Wählst Du diese Option nun aus, siehst Du das hier.

Status setzen bei Nextcloud für Android 3.14

Status setzen bei Nextcloud für Android 3.14

Du kannst nicht nur den Status setzen, sondern auch eine Nachricht hinterlassen. Damit lässt Du Kollegen wissen, was Du gerade tust.

Teilen / Sharing wurde bei Nextcloud für Android 3.14 überarbeitet

Die Entwickler haben das UI für das Teilen oder Sharing neu geschrieben. Es ähnelt nun der des Servers. Du darfst mit so vielen Leuten oder Gruppen teilen wie Du willst und kannst kontrollieren, was die Leute tun dürfen.

Teilst Du zum Beispiel Links, kannst Du so viele hinzufügen, wie Du möchtest. Nun kannst Du verschiedenen Menschen unterschiedliche Links mit anderen Attributen schicken.

Verbesserungen bei den Benachrichtigungen

Zu den Neuerungen gehören auch Verbesserungen bei der Unterstützung von Push-Benachrichtigungen. Die Entwickler schreiben in der Ankündigung, dass sie aus Gründen der Kompatibilität nicht alle Firebase-Klassen außen vor lassen konnten. Einige Datenschutzprogramme warnen nun, dass Firebase enthalten ist. Als Beispiel gehen die Entwickler Exodus an.

Es ist zwar Firebase-Messaging enthalten, aber keine Analyse-Funktion. Tracking wird komplett deaktiviert. Die Firebase-Sache gilt aber nur für die Version aus dem Google Play Store. Installierst Du die App via F-Droid, ist kein Firebase-Code enthalten. Dafür werden Push-Benachrichtigungen auch nicht unterstützt.

Download Nextcloud für Android 3.14

Du findest die neueste Version im Google Play Store oder bei F-Droid. Wie gerade erwähnt, fehlt bei der Variante aus F-Droid die Push-Unterstützung. Im Endeffekt musst Du selbst entscheiden, was Dir lieber ist.

Um die App installieren zu können, brauchst Du mindestens Android 4.3. Als Nextcloud-Server muss mindestens Version 13 laufen.

Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.

Am schnellsten kaufst Du Kryptowährungen / Bitcoin über Coinbase*.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




NordVPN - günstig und ideal für Anfänger
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten

Air VPN - The air to breathe the real Internet