Mozilla hat WebAPI für Mobilgeräte vorgestellt und hofft, dass es zum W3C-Standard wird

Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Mozilla FoundationEine konsitente API für mobile Webbrowser für den Zugriff auf Telefon-Funktionalitäten wie Webcams, Dateisysteme und „Telephony Stack“ soll WebAPI sein. Mozilla will WebAPI zum W3C-Standard machen und hofft, dass die Software von allen großen Browsern eingesetzt wird. Das Ganze natürlich unabhängig vom Betriebssystem.

Die Sicherheit sei sehr wichtig. Daher werden die Entwickler eine Mischung aus bestehenden Technologien, wie zum Beispiel Erlaubnis-Frage an den Anwender und noch nicht genauer spezifizierte Alternativen verwenden.

Was schon von der API abgedeckt sein soll sind Wahlfunktion, Adressbuch, SMS, Uhr, kamera, Galerie, Taschenrechner, Einstellungen, Spiele und Karten-Unterstützung (Geolocation).

Darüber hinaus will Mozilla weitere Entwickler einstellen, die an WebAPI für Mobilgeräte arbeiten. Diese Neuigkeit kommt nur wenige Wochen, nachdem Mozilla angekündigt hat, mit Boot To Gecko sein eigenes, Web-basiertes Betriebssystem zu entwickeln.

Weitere Informationen finden Sie in der Einführung für WebAPI und dem WebAPI Wiki.

Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.

Am schnellsten kaufst Du Kryptowährungen / Bitcoin über Coinbase*.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




NordVPN - günstig und ideal für Anfänger
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Kommentare sind geschlossen.

Air VPN - The air to breathe the real Internet