Linux Mint – man arbeitet am Look & Feel + neue Website kommt bald

Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Der Monatsbericht von Linux Mint bringt immer interessante Einblicke, was bei dem Projekt passiert. Bereits im letzten Monat hat das Team darüber gesprochen, dass es eine neue Website geben wird. Die ist nun 75 % fertig und bald wird ein Relaunch wohl so weit sein. Noch diesen Monat soll der Umstieg stattfinden. Den Fortschritt der Website-Entwicklung kannst Du hier verfolgen.

Artwork

Das Team arbeitet derzeit ebenso daran, das Look & Feel von Linux Mint zu überarbeiten. Laut eigenen Angaben spricht man derzeit über viele kleine Änderungen, die den Desktop verbessern sollen.

Für Mint-X gibt es zum Beispiel eine besser aussehende Nemo-Toolbar. Bei Mint-Y soll es weniger Komplexität geben. Zum Beispiel soll es nicht mehr zwei Themes für die Titlebar geben (dunkel und hell), sondern nur noch eine, bei der dann die Farbe entsprechend angepasst wird. Außerdem wird das Theme dunkle Anwendungen unterstützen.

Das Theme unterstützt auch dunkle Apps (Quelle: linuxmint.com)
Das Theme unterstützt auch dunkle Apps (Quelle: linuxmint.com)

Damit ist gemeint, dass manche Anwendungen auch im hellen Theme dunkel aussehen. Bei Linux Mint 20.3 will das Team diesen Umstand ausnutzen und einige Apps als dunkle Version ausliefern. Das sind:

  • Celluloid
  • Xviewer
  • Pix
  • Hypnotix
  • Gnome terminal

Bei diesen Anwendungen kannst Du Dir aussuchen, ob der dunkle Modus aktiviert oder deaktiviert sein soll. Diese dunklen Apps funktionieren mit Cinnamon, Marco (MATE Fenstermanager) und Metacity, aber nicht mit Xfwm (Standard bei Xfce).

Das Icon-Theme von Mint-Y hat außerdem neue Embleme bekommen.

Mint-Y mit neuen Emblemen (Quelle: linuxmint.com)
Mint-Y mit neuen Emblemen (Quelle: linuxmint.com)

Wie bereits erwähnt, wird an vielen Ecken Feinschliff betrieben und lassen wir uns einfach überraschen, was die Zukunft bringt.

Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.




 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Kommentare sind geschlossen.

Air VPN - The air to breathe the real Internet