KNOPPIX 8.5.0 mit LibreOffice 6.1.5 und Gimp 2.10 ist erschienen

17 März 2019 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Im Rahmen der 21. Chemnitzer Linux-Tage gibt es eine neue Version von KNOPPIX. Genauer gesagt handelt es sich um KNOPPIX 8.5 DVD Special Edition. An dieser Stelle gibt es allerdings einen kleinen Dämpfer für alle, die den Finger schon auf dem Sofort-Download-Button haben. KNOPPIX 8.5 gibt es exklusiv mit dem neuen Linux-Magazin.

Neu in KNOPPIX 8.5

Das ist eigentlich schade, den ich hätte diese Version sogar Mal wieder ausprobiert. Es gibt schon ein paar Highlights, die KNOPPIX 8.5 vorweisen kann. Wie üblich basiert die Linux-Distribution auf Debian Testing (Buster) und Unstable (Sid). Als Linux-Kernel kommt Version 4.20.6 zum Einsatz. KNOPPIX 8.5 unterstützt UEFI Secure Boot. Es sind sowohl 32-Bit- als auch 64-Bit-Kernel integriert.

Es gibt mehrere Desktop-Umgebungen, die enthalten sind. Per Standard startet sich LXDE. Mit den Bootoptionen knoppix64 desktop=gnome und knoppix64 desktop=kde lassen sich aber auch GNOME3, respektive KDE 5 starten. Wine 4 (Prerelease) ist dabei, um Windows-Programme unter Linux ausführen zu können.

Ansonsten findest Du an Software unter anderen Chromium 72, Firefox ESR 60.5.0, inklusive Ublock Origin und Noscript. Über das Menü kommst Du außerdem an den Torbrowser.

LibreOffice 6.1.5 sowie Gimp 2.10 sind auch mit von der Partie. Die Cloud-Clients Nextcloud 2.5.1 und ownCloud 2.5.1 findest Du ebenfalls. Auch Calibre 3.39 für das Management von E-Books ist dabei.

Im Zuge einer 3D-Initiative haben die Entwickler auch die Programme OpenScad (3D Konstruktion ohne Zeichnen), Slic3r ( G-Code Druckvorbereitung für 3D Modelle), Blender (3D Modellierungs- und Animationsprogramm), Meshlab (Reparatur und iManipulation von 3D Meshes) und Freecad ( 3D Modelle zeichnen) implementiert.

Barrierefrei wird der Desktop mit Adriane Audio Desktop.

Kann man direkt auf USB-Stick schreiben

Dank des neuen Hybrid-Layouts kannst Du die ISO-Datei nun auch direkt auf einen USB-Stick bannen. Die Entwickler nennen dafür Bordmittel wie dd, allerdings würde ich auch unter Linux Etcher dafür nehmen. Du musst aber wissen, dass in diesem Fall die erste Partition nich beschreibbar ist, weil es sich im ein iso9660-Dateisystem handelt. Die Bootoptionen kannst Du also nicht permanent verändern.

KNOPPIX 8.5 mit Etcher auf USB-Stick schreiben

KNOPPIX 8.5 mit Etcher auf USB-Stick schreiben

Wie schon erwähnt, kann ich das System nicht ausprobieren, weil ich nicht an die Zeitschrift komme und KNOPPIX 8.5 noch nicht zum Download verfügbar ist. Du findest alle Neuerungen und Änderungen der Linux-Distribution in der Ankündigung.

Swift ist ein bedingungsloses Krypto-Einkommen - ich hole mir jeden Tag meine 100 ab.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
)
oder

Bitcoin-Adresse: 17F1hqc9LgsAC19DPv5PaRbqsEhuE8AmAA

Ethereum-Adresse: 0x9cc684575721dc07b629ad5d81b43ab4b992e76e

Verge-Adresse: DJaJtZeW494xhnRJJt19Lnt2R5pz7zRp5A

Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!

 
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten