Freie Community-Version: Neues ARM-Entwickler-Toolkit für Android kümmert sich um „Mischmasch“

2 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

ARM LogoARM hat einen großen Schrit unternommen, mit Androids Versionierungs-Problemen aufzuräumen. Linus Torvalds selbst hat das in diesem Jahr als Hodgepodge (Mischmasch / Krimskrams) bezeichnet. Das ARM Developers Studio (DS-5) gibt es nun mit einem grafischen Debugger, die Entwicklern das Leben leichter machen soll und diese nicht mehr auf umständliche Kommandozeilen-Debugger setzen müssen, im nativen Code zu verbessern. Sehr schön daran ist, dass es eine kostenlose Community-Version gibt.

DS-5 lässt sich mit Eclipse benutzen und Sie können die Community-Edition bei ARM herunterladen. Organisationen mit zehn Angestellten oder weniger und einem Einkommen von weniger als 100.000 US-Dollar diese frei benutzen.

Mit dem kommenden „Ice Cream Sandwich“, Android 4.0, wird erwartet, dass Google einen wichtigen Meilenstein in Sachen Android setzt – die Aufteilung von Smartphone un Tablet. Eine iOS-App erkennt zum Beispiel, ob sie auf einem Tablet oder einem Smartphone läuft.

Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.

Am schnellsten kaufst Du Kryptowährungen / Bitcoin über Coinbase*.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




NordVPN - günstig und ideal für Anfänger
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

2 Kommentare zu “Freie Community-Version: Neues ARM-Entwickler-Toolkit für Android kümmert sich um „Mischmasch“”

  1. Jakob sagt:

    Also Android-Apps auf meinem Touchpad mit CM/Android 2.3.x erkennen auch, dass sie auf einem Tablet laufen. Das Problem ist nur, dass die meisten nicht an Tablets angepasst sind.

Air VPN - The air to breathe the real Internet