Fast 1 Million Linux-Zocker bei Steam? Rechnerisch ja …

Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Valve hat einen Rückblick zum Jahr 2019 ausgegeben und darin befinden sich einige interessante Zahlen. Eine dieser Zahlen ist, dass die Anzahl der monatlich aktiven Steam-Benutzer auf fast 95 Millionen angestiegen ist. Das ist eine ordentliche Zahl und auch die Umsätze sind gestiegen. Die Neuerscheinungen der Spiele haben im Durchschnitt erfolgreicher abgeschlossen und deren Medianeinkommen ist auch gestiegen. Steam feiert sich also selbst und das gar nicht zu Unrecht.

Bei den Betriebssystemen ist Windows weiterhin der unangefochtene König. 96 % der Spieler benutzen laut Steams eigener Hardware- & Software-Umfrage das Microsoft-Betriebssystem. Linux scheint mit 0,9 Prozent ein kümmerliches Dasein zu führen.

Linuxmit 0,9 % in der Januar-Umfrage 2020

Linuxmit 0,9 % in der Januar-Umfrage 2020

Allerdings kann man die kleine Zahl nun aus einer anderen Perspektive sehen.

855.000 Linux-Spieler

0,9 % von 95 Millionen sind 855.000 und das wäre rein rechnerisch die Anzahl der Linux-Zocker auf Steam. Dabei musst Du aber auch beachten, dass nicht jeder an der Umfrage teilnimmt oder jeder befragt wird. Anwender von Steam OS werden meines Wissens nach gar nicht befragt (die Anzahl der Nutzer dürfte aber auch sehr gering sein). Ich habe schon ewig keine Befragung mehr angeboten bekommen.

Steam Play für Linux

Der Rückblick ist sehr lange und wenn er Dich interessiert, findest Du ihn hier auf Deutsch. Natürlich musste Valve auch Steam Play für Linux erwähnen. Wie Du weißt, ist das eine modifizierte Wine-Version, die der Entwickler selbst Proton getauft hat. Die Software feierte im August 2019 ihren ersten Geburtstag.

Auf ProtonDB kannst Du nachlesen, dass sich momentan über 6500 Spiele damit starten und spielen lassen.

ProtonDB berichtet von über 6500 Spiele, die unter Linux laufen

ProtonDB berichtet von über 6500 Spiele, die unter Linux laufen

Die Entwickler haben hier keine zusätzliche Arbeit, etwas portieren zu müssen und so weiter. Du musst aber aufpassen, weil manche der Spiele mehr oder weniger gut laufen. Viele funktionieren aber richtig gut. Du kannst vorher auf ProtonDB nachsehen, wie das Spiel Deiner Wahl eingestuft ist.

An Proton wird weiterhin aktiv gearbeitet und die Software verbessert. Das ist doch schön zu hören, weil es auch der Wine-Entwicklung zugutekommt.

SteamOS wird gar nicht erwähnt

Mir ist nicht bekannt, dass SteamOS schon offiziell beerdigt wurde. Allerdings scheint sich Valve nicht mehr sonderlich dafür zu interessieren. Die letzte Version ist fast schon zwei Jahre alt und viel gehört habe ich darüber auch nicht mehr. Vielleicht hält das Unternehmen SteamOS am Tropf um es als Damokles-Schwert wieder auspacken zu können, sollte der Windows Store relevant werden. Ansonsten erwarte ich nicht mehr viel von SteamOS. Der Steam Client funktioniert auchso ganz gut unter Linux.

Auch wenn Linux auf den ersten Blick ein Schattendasein bei den Spielen führt, gibt es dennoch genug Abnehmer für gute Spiele. Vor allen Dingen dürften einige Linux-Spieler wegen DRM einen großen Bogen um Steam machen und lieber DRM-freie Spiele beim Humble Bundle oder via GOG kaufen.

Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.

Am schnellsten kaufst Du Kryptowährungen / Bitcoin über Coinbase*.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




NordVPN - günstig und ideal für Anfänger
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Kommentare sind geschlossen.

Air VPN - The air to breathe the real Internet