SLES für Pi: SUSE Linux Enterprise Server für Raspberry Pi – 64-Bit!

22 November 2016 Ein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Wow, das kam unerwartet. Es gibt ab sofort einen SLES oder SUSE Linux Enterprise Server für den Raspberry Pi. Genauer gesagt läuft das Betriebssystem auf einem Raspberry Pi 3.

Der Raspberry Pi 3 beinhaltet bekanntlich einen Quad-Core ARM Cortex-A53 Prozessor (Broadcom BCM2837) und ist somit 64-Bit. Der Raspberry Pi 2 B v1.2 setzt übrigens auf den selben Chip. Bisher gab es allerdings kein 64-Bit-Betriebssystem für den Raspberry Pi 3. Raspbian ist ja so designend, dass es auch auf älteren Modellen läuft und das sind 32-Bit-Winzlinge. Dazu gehören eben auch der Raspberry Pi 1 und der RasPi Zero mit ihren ARMv6-Architekturen. Natürlich gibt es Anstrengungen, 64-Bit-Linux-Distributionen für den Raspberry Pi zu liefern.

SUSE Linux Enterprise Server für Raspberry Pi – Erster!

SUSE darf mit SLES für Pi irgendwie Erster! schreien. Nun gibt es erstmalig ein offizielles 64-Bit-Betriebssystem von einer Branchen-Größe. Es ist nicht irgendeins, sondern die Server-Version von SUSE – auch unter dem Namen SLES oder SUSE Linux Enterprise Server bekannt.

Das Betriebssystem unterstützt die WLAN-Karte sowie Bluetooth. Als Dateisystem kommt btrfs zum Einsatz. Das vereinfacht laut Produktbeschreibung die Administration. Natürlich gibt es auch Unterstützung für HDMI, Ethernet und die GPIO-Schnittstelle.

SUSE hat laut Eben Upton netterweise auch die notwendigen Patches zur Verfügung gestellt. Das bedeutet, auch andere Distributoren können davon profitieren und wir werden in naher Zukunft sehr wahrscheinlich weitere 64-Bit-Betriebssysteme für den Raspberry Pi 3 sehen. Ubuntu, Fedora / Red Hat, Debian und auch Raspbian werden sicher bald nachziehen. Damit wird auch das komplette Potential des Winzlings ausgeschöpft.

SUSE und ARM haben darüber hinaus noch ein nettes Gehäuse fabriziert.

Gehäuse für SUSE Linux Enterprise Server für Raspberry Pi (Quelle: suse.com)

Gehäuse für SUSE Linux Enterprise Server für Raspberry Pi (Quelle: suse.com)

Download

Wer SUSE Linux Enterprise Server für Raspberry Pi ausprobieren möchte, der kann sich das Abbild hinter diesem Link herunterladen. Allerdings musst Du Dich registrieren und ein Konto erstellen. Dafür bekommst Du 60 Tage kostenlos Patches und Updates geliefert – steht da. Also anders gesagt ist es eine Testversion, die 60 Tage lang gültig ist. Das Abbild ist 924 MByte groß.

Der Raspberry Pi wird immer ernster genommen. Hast Du einen Raspberry Pi und lässt darauf Server-Dienste laufen? Wenn ja, welche?

Nette Pi-Konstellation

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Ein Kommentar zu “SLES für Pi: SUSE Linux Enterprise Server für Raspberry Pi – 64-Bit!”

  1. Matthias sagt:

    openSUSE 42.2 und Tumbleweed gibts auch:

    https://en.opensuse.org/HCL:Raspberry_Pi3

    http://download.opensuse.org/ports/aarch64/distribution/leap/42.2/appliances/

    Dafür gibts mindestens 17 Monaten Support. 😉

    Hier ist eine Anleitung, wie eine 64 Bit Kernel für den Pi selbst zu bauen ist:

    http://www.golem.de/news/raspberry-pi-der-mit-dem-64-bit-kernel-tanzt-1611-124475.html

Antworten