Android-x86 6.0-r1 – erste stabile Marshmallow-Version für x86

18 September 2016 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Android kennt fast jeder und weiß, dass das Google Betriebssystem auf vielen Smartphones und Tablets läuft. Es sollte isch auch schon herumgesprochen haben, dass Android absoluter Marktführer ist. Android-x86 6.0-r1 Marshmallow ist die erste stabile PC-Version von Android 6.

Android-x86 6.0-r1 (Marshmallow-x86)

Die Entwickler schreiben in der offiziellen Ankündigung, dass Android-x86 6.0-r1 auf Android Marshmallow-MR2 basiert und die aktuellsten AOSP Security Updates enthält.

Der darunter liegende Linux Kernel ost 4.4.20 und es flossen weitere Patches von AOSP ein. Mesa spendierten die Entwickler ein Update auf 12.0.2.

Weiterhin ist anfängliche Unterstützung für HDMI Audio enthalten.

Der Trackpad Cursor wurde von einem Kreis zu einem normalen Mauszeiger gewandelt. Diese Funktion haben die Entwickler von Android N zurückportiert.

Bisher gab es wohl Probleme bei Anhalten / Fortsetzen (neudeutsch Suspend und Resume), die von den WLAN-Treibern verursacht wurden. An dieser Stelle gibt es Verbesserungen. Ins Detail gehen die Entwickler nicht.

Download Android-x86 6.0-r1

Es gibt zwei Dateien, die für die meisten x86-Plattformen taugen sollten. Ein Abbild ist 32-Bit und das andere Image 64-Bit. Beide lassen sich sowohl von einem normalen BIOS als auch mit UEFI booten. Im Zweifel solle man die 32-Bit-Version mit einem BIOS und die 64-Bit-Variante mit UEFI versuchen.

Linux-Anwender können das jeweilige Abbild recht einfach auf einen USB-Stick schreiben. Dafür dient das gute alte dd.

dd if=android-x86-6.0-r1.iso of=/dev/sdX

Dabei steht /dev/sdX für den Einhängepunkt des USB-Sticks. Aufpassen musst Du an dieser Stelle nur, dass Du den richten Massenspeicher erwischt. Das Tool dd fackelt nicht lange, warnt nicht, sondern überschreibt einfach.

Wer Windows einsetzt, dem raten die Entwickler zu UNetbootin.

Wer das System installieren möchte, der kann dieser bebilderten Schritt-für-Schritt-Anleitung (Englisch) folgen.

Herunterladen kannst Du die Abbilder hier:

Den Quellcode gibt es auf hier. Wer den Quellcode selbst kompilieren möchte, der kann sich auf dieser Seite weiter informieren.

Bekannte Probleme

Es gibt zuweilen Probleme mit Skylake GPUs. Wie erwähnt funktioniert Suspend und Resume bei manchen Geräten nicht.

Android-x86 6.0-r1 lässt sich wie die Vorgänger auch auf Festplatte installieren (Quelle: sourceforge.net)

Android-x86 6.0-r1 lässt sich wie die Vorgänger auch auf Festplatte installieren (Quelle: sourceforge.net)

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten