Home » Archive

Artikel mit Tag: x86

[10 Jul 2017 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
SSH-Tunnel (VPN) unter Android mit Ki4a – zu einem root-Server, Raspberry Pi verbinden

Mit Ki4a kannst Du einen root-Server, einen Raspberry Pi oder ein Gerät mit OpenSSH als sehr einfach als VPN oder SSH-Tunnel nutzen.

[26 Jun 2017 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Raspbian für x86 ausprobiert – Pixel, Scratch 2.0 und Thonny

Mit Raspbian für x86 kannst Du in die Welt des Raspberry Pi schnuppern, ohne einen Pi besitzen zu müssen. Vielleicht regt das die Kaufentscheidung an.

[18 Sep 2016 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Android-x86 6.0-r1 – erste stabile Marshmallow-Version für x86

Android kennt fast jeder und weiß, dass das Google Betriebssystem auf vielen Smartphones und Tablets läuft. Es sollte isch auch schon herumgesprochen haben, dass Android absoluter Marktführer ist. Android-x86 6.0-r1 Marshmallow ist die erste stabile PC-Version von Android 6. Android-x86 6.0-r1 (Marshmallow-x86) Die Entwickler schreiben in der offiziellen Ankündigung, dass Android-x86 6.0-r1 auf Android Marshmallow-MR2 basiert und die aktuellsten AOSP Security Updates enthält. Der darunter liegende Linux Kernel ost 4.4.20 und es flossen weitere Patches von AOSP ein. Mesa spendierten die Entwickler ein […]

[10 Feb 2016 | Ein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Ubuntu Core ist ab sofort für Intel® NUC verfügbar

Canonical hat Ubuntu Core für Intel® NUC angekündigt. Dafür haben Intel und Canonical laut eigenen Angaben zusammengearbeitet. Die beiden Firmen wollten eine Standard-Plattform für Entwickler erschaffen, um eine x86-basierte IoT-Lösung (Internet of Things / Internet der Dinge) mit Ubuntu Core zu ermöglichen. Das Resultat dieser Zusammenarbeit sind Abbilder für das Intel® NUC DE3815TY. Du kannst sie von der Developer-Seite herunterladen. Canonical hat sich für das Intel® NUC entschieden, da das Gerät relativ günstig und leicht zu haben ist. Du kannst so einen Mini-Rechner zum Beispiel […]

[2 Feb 2016 | 2 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Diskussion im Gange, ob Ubuntu 32-Bit (x86) Desktop begraben werden soll

In der Entwicklerliste von Ubuntu wurde ein Vorschlag gemacht, den i386-Desktop-Port von Ubuntu einzustellen (wieder einmal). Heute muss irgendwie 32-Bit-Tag sein. Es ist klar, dass einige Anwendungen von Dritten i386-Binärdateien auf der Plattform x86_64 benötigen. Skype ist das so ein Fall. Allerdings schlägt man vor, bei Microsoft anzuklopfen, ob die nicht native 64-Bit-Binärdateien ausgeben wollen. Somit müsste man nicht auf dem Multi-Arch-Ansatz sitzen bleiben. Auch bei Steam und Netflix wird hinterfragt, ob diese Anwendungen ohne Multi-Arch lauffähig wären. Im Jahre […]

[21 Jan 2015 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Canonical mit Snappy Ubuntu Core für das Internet der Dinge (IoT)

Das Internet der Dinge (IoT / Internet of Things) will uns in eine Welt umgeben von intelligenten Geräten führen. Es geht hier um praktisch alles Vorstellbare. Das kann der Kühlschrank, der Toaster, Klimaanlagen und so weiter sein. All diese Geräte sind mit dem Internet verbunden und lassen sich von uns managen, beziehungsweise könnten sich miteinander unterhalten. Ein Beispiel, wenn möglicherweise auch ein blödes ist, wenn man früh morgens den Wecker ausschaltet, teilt der Wecker dem Wasserkocher das mit und der […]

[29 Nov 2013 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
QEMU 1.7 hat das Licht der Welt erblickt

Ob die Entwickler QEMU 1.7 mit einem Klaps auf den Po zur Welt gebracht haben, steht im Wiki-Artikel (Changelog) mit all den Neuerungen nicht. Dafür ist jede Menge anderes Zeug zu finden. Hier ein Auszug … Zum Beispiel hat man der HDA-Emulation einen Mixer spendiert – per Standard. Zuvor musstest Du diese mithilfe von –enable-mixemu beim Kompilieren von QEMU erzwingen. Außerdem funktioniert Audio nun auf Systemen ohne OSS „out of the box“. Außerdem honoriert die Software die Umgebungs-Variable QEMU_AUDIO_TIMER_PERIOD, was eine geringere […]

[24 Sep 2013 | 3 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Fedora 20 „Heisenbug“ Alpha ist da

Die Entwickler der von Red Hat gespondersten Linux-Distribution Fedora haben eine Alpha-Ausgabe von Version 20 mit Codenamen „Heisenbug“ ausgegeben. Fedora 20 wird sich mehr oder weniger mit dem zehnten Geburtstag von Fedora decken. Fedora Core 1 wurde am 6. November 2003 veröffentlicht. Somit ist Fedora bald ein Teenager. ARM als Primär-Architektur ARM steigt zu einer primären Architektur auf und gesellt sich damit zu x86 und x86_64. Ein Wunder ist dieser Schritt nicht. ARM dominiert den mobilen Markt. Hobbyisten und Bastler […]

[29 Jan 2013 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Unterstützung für LZ4-komprimierte Linux-Kernel

In der Kernel-Mailing-Liste des Linux-Kernel wurde ein Patchset vorgestellt, das mit LZ4 komprimierte Kernel und Initial Ramdisk für die Architekturen x86 und ARM unterstützt. Laut http://code.google.com/p/lz4/ ist LZ4 ein sehr schneller Kompressions-Algorithmus, der einen extrem schnellen Dekoder mit sich bringt. Anfängliche Testergebnisse auf einem ARM(v7) zeigen, dass der mit LZ4 komprimierte Kernel ungefähr 8 Prozent größer als das mit LZO komprimierte Gegenstück ist. Allerdings ist die Dekompression schneller – im Speziellen gilt das wenn Unaligned Memory Access aktiviert ist. Als Beispiel geben […]

[9 Jan 2013 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Fedora 18 Beta für ARM ist verfügbar

Das ARM-Team von Fedora hat eine Beta-Version von Fedora 18 für ARM zur Verfügung gestellt. Diese Test-Version enthält laut eigenen Angaben vorgefertigte Abbilder für die Hardware-Plattformen Versatile Express (QEMU), Trimslice (Tegra), Pandaboard (OMAP4), GuruPlug (Kirkwood) und Beagleboard (OMAP3). Fedora 18 Beta für ARM beinhaltet nun einen Installations-Baum im yum-Repository, der sich für PXE-Bootvorgänge nutzen lässt. Zum Beispiel untersützt Calxeda EnergyCore (HighBank) dieses Prozedur. Tipp: Um das unter Fedora x86 zu mit QEMU zu testen, brauchst Du das Paket qemu-system-arm, welches Du wie folgt […]

Air VPN - The air to breathe the real Internet