ScummVM 1.8 mit Unterstützung für Broken Sword 2.5

5 März 2016 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Die Entwickler der ScummVM haben Version 1.8 zur Verfügung gestellt. Die letzte Ausgabe ist schon eine Weile her, aber das Warten hat sich gelohnt. ScummVM 1.8 unterstützt zehn neue Spiele, die wiederum acht unterschiedliche Game Engines verwenden. Die Liste liest sich wie folgt:

  • Amazon: Guardians of Eden
  • Beavis and Butthead in Virtual Stupidity
  • Broken Sword 2.5: The Return of the Templars
  • Labyrinth of Time
  • Rex Nebular and the Cosmic Gender Bender
  • Sfinx
  • The Lost Files of Sherlock Holmes: The Case of the Rose Tattoo
  • The Lost Files of Sherlock Holmes: The Case of the Serrated Scalpel
  • Zork: Grand Inquisitor
  • Zork Nemesis: The Forbidden Lands

Broken Sword 2.5 ist ein inoffizieller Nachfolger zu Broken Sword 2 (auf Deutsch Baphomets Fluch) und das Adventure kannst Du kostenlos von der Projektseite herunterladen. Dank der ScummVM lässt sich das Spiel nun überall zocken, auf dem die ScummVM 2.8 läuft.

Darüber hinaus haben die Entwickler den MT-32-Emulator auf die aktuelle Upstream-Version von munt aktualisiert und AdLib zu Miles Audion umgestellt, sofern angemessen. Somit ist der Sound bei einigen Spielen besser.

Ebenso wurde das Grafik-Subsystem verbessert. Das wirkt sich positiv auf die Kompatibilität zu alten Sierra-Titeln aus.

Es gibt neue Ports der Software für GCW-Zero und Raspberry Pi.

Außerdem haben die Entwickler die Website umgezogen und hoffen, dass sie Unterstützung bei den Übersetzungen bekommen. Wer mithelfen möchte, findet auf dieser Seite weitere Anweisungen.

Download ScummVM 1.8

Du kannst die aktuelle Version der ScummVM über den Download-Bereich der Projektseite herunterladen. Dort gibt es sowohl Binärpakete als auch den Quellcode. Es fehlen wohl noch einige Downloads, denn ScummVM 1.8 für Android habe ich nicht gesehen. Auch der Port für das Raspberry Pi wird noch nachgeliefert.

Spezielle Pakete für die Linux-Distributionen Debian, Ubuntu sind aber bereits verfügbar. Auch eine Windows-Version gibt es schon.

Wer wie ich ein Fan der Old School Adventures ist, für den ist die ScummVM ein Segen und ein Muss. So viele gute Spiele würden sich ohne die Script Creation Utility for Maniac Mansion Virtual Machine nicht mehr zocken lassen. Alleine die ganzen alten LucasArts Adventures …

Guybrush Threepwood - Möchtegern-Pirat - Monkey Island läuft ebenfalls unter ScummVM 1.8

Guybrush Threepwood – Möchtegern-Pirat – Monkey Island läuft ebenfalls unter ScummVM 1.8

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten