Raspberry Pi 3 mit integriertem WLAN / Bluetooth scheint bestätigt – Bilder geleakt

27 Februar 2016 2 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

Update: Das Raspbery Pi 3 ist da!

Hier muss man aufpassen, denn das bleibt ein Gerücht. Bei Hacker News will man via FCC Details zum Raspberry Pi 3 erfahren haben. Der Link ist bei mir aber tot. Bei einigen anderen auch, hat aber angeblich schon funktioniert.

Update: Das Gerücht hat sich bestätigt. Das Raspberry Pi 3 wird WLAN / Wi-Fi und Bluetooth mit sich bringen und setzt auf ARMv8 – also eine 64-Bit-Architektur.

Es sind auch Bilder aufgetaucht, die ganz klar Raspberry Pi 3 als Aufdruck haben und die mögliche Antenne, sowie deren Chipsatz zeigen.

Raspberry Pi 3 (Quelle: imgur.com)

Raspberry Pi 3 (Quelle: imgur.com)

Raspberry Pi 3 (Quelle: imgur.com)

Raspberry Pi 3 (Quelle: imgur.com)

Was wissen wir über das Raspberry Pi 3

Sollten diese Bilder echt sein, dann wissen wir, dass der Winzling Raspberry Pi 3 B heißt. Weiterhin scheint das Design identisch zu den relevanten Vorgängern zu sein. Also das Raspberry Pi B, Raspberry Pi B+ und Raspberry Pi 2.

Die Neuerung wäre dann eingebaute Unterstützung für WiFi / WLAN und Bluetooth. Bisher hat das Raspberry Pi lediglich eine Ethernet-Netzwerkkarte gehabt. Den kleinen Computer für WLAN zu präparieren war nicht schwer und auch nicht teuer. Ich verwende bisher USB-Netzwerkkarten von Edimax, die unter zehn EUro kosten und super funktionieren.

Wollte der Anwender Bluetooth haben, dann musste er sich bisher auch mit einem USB-Peripheriegerät helfen. Bei der ersten Iteration konnte das noch zu einem Problem werden, da es lediglich zwei USB-Steckplätze gab. Das Raspberry Pi 2 wartet hingegen mit vier USB-Steckplätzen auf.

Angeblich besagt das Dokument der FCC, dass das Raspberry Pi 3 lediglich Netzwerke der Bandbreite 2,4 GHz unterstützt und nicht 5 GHz. Daraus lässt sich schließen, dass 802.11n unterstützt wird, aber kein 802.11ac. Damit lässt sich allerdings leben, glaube ich.

Ansonsten gibt es wieder einen HDMI-Ausgang und einen Steckplatz für die microSD-Karte. GPIO-Pins sind anscheinend wieder 40 vorhanden.

Nicht bekannt ist, ob Prozessor, Arbeitsspeicher und so weiter verändert wurden. Somit kann man lediglich spekulieren, ob es eine 64-Bit-Architektur (ARMv8) sein wird oder nicht. Damit würde das Gerät wieder zur Konkurrenz wie dem ODROID-C2 oder dem Pine 64 aufschließen. Wird es Unterstützung für h.265 geben?

Den Preis wissen wir auch nicht. In der Vergangenheit war es aber so, dass die Raspberry Pi Foundation den Preis relativ gleich zum Vorgänger gehalten hat.

Nette Pi-Konstellation

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

2 Kommentare zu “Raspberry Pi 3 mit integriertem WLAN / Bluetooth scheint bestätigt – Bilder geleakt”

  1. pofoklempner sagt:

    Hallo,

    habe den Originalartikel, kann ihn aber nicht schicken, Adresse? Wenn man sich die Bilder der Platine des P 3 ansieht, gibt es noch eine ganze Reihe weiterer Änderungen, also kein Leak!!

    Gruß Pofoklempner

Antworten