Firefox 40 wird Verbesserungen bei Grafik und Video für Linux mit sich bringen

7 Juli 2015 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

In den Veröffentlichungs-Hinweisen zu Firefox 40 Beta sind einige interessante Aspekte zu lesen. Eine Verbesserung betrifft nur Linux.

Firefox 40 und seine Neuerungen

Bei den Neuerungen ist zu finden, dass das Scrolling, die Grafik-Darstellung und das Abspielen von Videos unter Linux verbessert wird. Dafür verwendet man Off Main Thread Compositing.

Außerdem ist ein Download-Schutz implementiert, der den Anwender vor unerwünschter Software schützen soll. Die gesponserten Kacheln auf neuen Tabs zeigen Seiten, die von Interesse sein könnten. Der Algorithmus basiert auf den Kategorien des Verlaufs der jüngeren Vergangenheit. Diesen Aspekt dürften einige sehr kritisch sehen. Besonders zu kritisieren ist eigentlich, dass die Funktion per Standard aktiviert ist (sonst würde sie wahrscheinlich auch keiner benutzen).

Firefox 40 und das Update bei den Kacheln

Firefox 40 und das Update bei den Kacheln

So lassen sich die gesponserten Kacheln abschalten

So lassen sich die gesponserten Kacheln abschalten

Man kann ab Firefox 40 den Hello-Konversationen URLs anfügen. Weiterhin gibt es Unterstützung für Windows 10, inklusive dem Tablet-Modus. Außerdem sind die CSS-Animationen laut eigenen Angaben zuverlässiger und geschmeidiger, da diese asynchron laufen.

Bei der Android-Version gibt es ebenfalls die Verbesserungen bei CSS-Animationen und den Download-Schutz. Weiterhin ist eine Android Presentation API für Screencasting enthalten. Hält man die Navigations-Schaltflächen länger gedrückt, erscheint der Verlauf.

Firefox 40 und die Änderungen / HTML5-Verbesserungen

Add-Ons, die nicht von Mozilla unterzeichnet sind, lösen eine Warnmeldung aus. Unter Windows sind Animationen und Scrolling geschmeidiger. Bilder vom Format JPEG verwenden beim Skalieren weniger speicher und werden schneller dargestellt.

In Sachen HTML5 gibt es Unterstützung für den neuen Unicode-8.0-Skin Tone Emoji. Transaktionen mit IndexedDB sind nun per Standard von beschränkter Lebensdauer. Weiterhin ist AudioBufferSourceNode.detune implementiert, um die Wiedergabe in Prozent angeben zu können.

Bei der Android-Version ist als Veränderung lediglich die Sache mit dem JPEG angegeben. Die HTML5-Verbesserungen treffen auch auf die Android-Variante zu.

Firefox 40 für Entwickler

Entwickler dürfen sich unter anderen über verbesserte Performance Tools freuen. Außerdem gibt es eine Funktion, mit der man CSS Filter finetunen kann. Das ist besser im Video erklärt.

Die Keywords API wurde durch die Asynchronous Keywords API ersetzt.

Download Firefox 40

Wie üblich steht die Beta-Version von Mozilla Firefox für die Betriebssysteme Linux, Mac OS X und Windows zur Verfügung. Eine Version für Android ist ebenfalls vorhanden, die man via Google Play Store installieren kann.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten