Tanglu 3.0 „Chromodoris willani“ Beta 1 ist zum Testen bereit

31 Mai 2015 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Tanglu ist eine auf Debian GNU/Linux basierende Linux-Distribution und ab sofort können Anwender und Interessierte Tanglu 3.0 Chromodoris willani Beta 1 testen. Verglichen mit Debian gibt es allerdings einige gravierende Unterschiede.

Tanglu hat keine so langen Freeze-Zeiten wie Debian. Erachten die Entwickler eine Software als stabil genug, wird diese in die eigenen Repositories aufgenommen und an die Anwender verteilt. Die meisten der Pakete stammen aus Debian Testing, allerdings verwendet man auch viel aus Debian Unstable.

Man erachtet sich auch nicht als Konkurrenz zu Debian. Man ist der Auffasung, für Debian eher hilfreich zu sein und steuert auch weiter Code zu Debian bei.

Aus oben genannten Gründen eignet sich Tanglu für Debian-Fans, die allerdings immer gerne aktuellere Software verwenden. In erster Linie richtet sich Tanglu an Desktops-Anwender. Aus diesem Grund sind auch per Standard die Non-Free-Paketquellen in Tanglu aktiviert. Man möchte es dem Nutzer eben so angenehm wie möglich machen.

Tanglu 3.0 Beta 1

Für Tanglu 3.0 Beta 1 wurden drei Abbilder angekündigt. Es stehen Versionen mit den Desktop-Umgebungen KDE und GNOME, sowie Tanglu Core zur Verfügung. Gegenüber der Alpha-Version haben die Entwickler jede Menge Pakete aktualisiert. Außerdem gibt es ein neues Wallpaper – das Auge isst je schließlich mit. 🙂

Tanglu 3.0: Startbildschirm

Tanglu 3.0: Startbildschirm

Tanglu 3.0 mit KDE Plasma 5.3

Tanglu 3.0 mit KDE Plasma 5.3

Tanglu 3.0: KDE-Menü

Tanglu 3.0: KDE-Menü

Tanglu 3.0: Installer

Tanglu 3.0: Installer

Die Entwickler verweisen darauf, dass unter anderem diese wichtigen Komponenten aktualisiert wurden:

  • systemd 220
  • Linux-Kernel 4.0
  • KDE Plasma 5.3
  • GNOME 3.16
  • Calamares Git Snapshot
  • Alle Änderungen von Debian Jessie

Wer Tanglu 3.0 Beta 1 testen möchte, sollte im Hinterkopf behalten, dass es noch Ecken und Kanten gibt. Zum Beispiel treten Probleme auf, wenn man GEdit unter GNOME starten will.

Download Tanglu 3.0 Beta 1

Interessierte können Abbilder von Tanglu 3.0 aus dem Download-Bereich der Projektseite herunterladen. Live-Abbilder gibt es für GNOME, KDE und auch die Core-Version.

Wer in eine Bildschirmsperre läuft, kann diese mit dem Passwort live wieder deaktivieren. Die Entwickler wollen künftig die Bildschirmsperre in den Live-Versionen komplett deaktivieren, womit sich dieses Problem erledigt hat.

Was ist Chromodoris willani

Tanglu ist mir deswegen schon sympathisch, weil die Entwickler Unterwasserlebewesen als Codenamen verwenden. Chromodoris willani ist eine sehr hübsche Nacktschnecke, die ich auch schon mehrfach gesehen habe.

Ich habe leider nur ein sehr altes Foto, das auf vor Jahren (2006) auf den Philippinen entstand. Damals noch mit meiner alten Olympus C-8080. So eine möchte ich gerne noch einmal vor die Linse bekommen, aber mit meiner neuen Kamera. Die Büschel am hinteren Ende sind nicht nur Verzierung, sondern Kiemen.

Nacktschnecke: Chromodoris willani

Nacktschnecke: Chromodoris willani

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten