Es lebt! Bodhi Linux 3.0 Legacy RC2 ist ausgegeben

27 Oktober 2014 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Es wurde gerätselt, ob Bodhi Linux 3.0. jemals das Licht der Welt erblicken wird, nachdem Jeff Hoogland seinen Rücktritt erklärte. Er stellte aber auch kurz darauf klar, dass dies nicht das Ende von Bodhi Linux bedeutet. Er gibt es in die Hände fähiger Entwickler und ein erstes Ergebnis nach der Ära Hoogland ist nun erschienen.

Bodhi Linux 3.0.0 RC2

Laut eigenen Angaben ist es viel harte Arbeit und jede Menge zu lernen gewesen. Nun ist Bodhi Linux 3.0 Legacy RC2 erschienen und es gibt in Bezug auf die Entwicklung einige Änderungen. Andere Versionen werden nicht mehr länger gleichzeitig veröffentlicht. Diese würde um E19 (Enlightenment) gebastelt. Man hat sich aber entschieden, E17 für diese Version wieder aus der Schublade zu kramen. Das wirke sich positiv auf Geschwindigkeit und Konsistenz aus. Das gilt vor allen Dingen mit Blick auf ältere Maschinen.

Da es die erste offizielle Version von Bodhi aus den Händen eines neuen Haupt-Entwicklers ist, bittet er darum, Fehler zu verzeihen. Er tut sein Bestes, um Anwender die übliche Bodhi-Erfahrung zukommen zu lassen. Die meisten Änderungen sollten Nutzer im besten Fall nicht einmal merken.

Bodhi Linux 3.0 Legacy RC2 wird Probleme mit neuerer Hardware und Treibern haben. Die Linux-Distribution richtet sich in erster Linie an ältere Computer und deswegen hat man einen älteren Linux-Kernel eingepflegt. In Zukunft möchte man das Problem allerdings adressieren. Anwender hätten außerdem die Möglichkeit, manuell einen eigenen Kernel einzuspielen. Weiterhin solle man in Betracht ziehen, dass es sich bei Bodhi Linux 3.0 Legacy RC2 um einen Veröffentlichungs-Kandidaten und nicht die finale Version handelt.

Weiterhin befinden sich die Repositories für Bodhi Linux 3 derzeit im Aufbau. Dort möchte man in naher Zukunft viele E17-Extras und andere Goodies zur Verfügung stellen.

Wer Bodhi Linux 3.0 Legacy RC2 testen möchte, kann sich ein ISO-Abbilder bei sourceforge.net herunterladen.

Ich finde es Klasse, dass sich so schnell Ersatz für Jeff Hoogland gefunden hat. Ich mag das auf Ubuntu basierende Bodhi Linux. Es ist schnell und schmuck, auch wenn es dann und wann ein paar Zicken macht.

Bodhi Linux 3.0 Legacy (Quelle: bodhilinux.com)

Bodhi Linux 3.0 Legacy (Quelle: bodhilinux.com)

Bodhi Linux 3.0 Legacy (Quelle: bodhilinux.com)

Bodhi Linux 3.0 Legacy (Quelle: bodhilinux.com)

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten