Arduino Robot zu verschenken – kein Witz!

4 Dezember 2013 4 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

Arduino Robot 150x150Update: Das Gerät ist weg!

Ich wurde angeschrieben, dass man mir einen Arduino Robot zur Verfügung stellen möchte, ich damit rumspiele und dann hier darüber berichte. Das ist ein tolles Angebot und ich fühlte mich echt geschmeichelt. Allerdings bin ich nun nicht ganz unbedingt der Hardware-Bastler. Außerdem wohne ich nicht in Deutschland und der Post-Dienst ist alles andere als zuverlässig hier – geschweige denn, ob der Arduino Robot überhaupt durch den Zoll kommt.

Nun habe ich mit den netten Menschen der Hersteller ein bisschen hin- und her-gemailt. Und es ist etwas Tolles dabei herausgekommen.

Ich darf den mir angebotenen Arduino Robot weitergeben. Ich habe mit den Herstellern folgendes ausgemacht:

  • Der Arduino Robot soll an eine Schule oder Schulklasse gehen.
  • In Zusammenarbeit mit einem Informatik-, Mathematik-, irgendein Lehrer sollten die Schüler damit basteln, experimentieren und so weiter.
  • Dafür berichten die Schüler, Lehrer, experimentierfreudigen Menschen darüber, schicken mir das Ganze (inklusive Screenshots, Code-Schnippsel, Links zu YouTube-Clips). Ich veröffentliche das Ganze dann hier. So eine Art “ongoing Review”.

Ich stelle mir das so vor:

  • Ich verlange von Schülern mit Sicherheit keine hoch wissenschaftlichen Arbeiten, hinter der sich eine Doktor-Arbeit verstecken könnte.
  • Am Liebsten wäre mir über mehrere Wochen weg ein kleiner Wochenbericht. Angefangen mit der Idee und wie sich das Projekt so entwickelt. Das müssen keine Artikel mit 15.000 Wörtern sein, aber ein bisschen Mühe sollte man sich schon geben.

Interessiert? Dann bitte Mail an mich: presse@bitblokes.de

Ich brauche in der Mail (Informationen werden nicht weitergegeben, ohne mit dem verantwortlichen Lehrer Rücksprache gehalten zu haben):

  • Schule
  • Klasse
  • Verantwortlicher Lehrer
  • Eine ungefähre Idee, was man mit dem Gerät anstellen würde

Wer die Kriterien erfüllt, bekommt dann einen Arduino Robot von der Hersteller-Firma zugeschickt. Ich stelle dann den Kontakt her. Bitte bitte nur ernst gemeinte Anfragen, hinter denen auch ein gewisser Enthusiasmus steckt. Das Gerät ist über 200 Euro wert.

Arduino Robot: Arduino auf Rädern

Arduino Robot: Arduino auf Rädern

Was für ein Ding? Was ist ein Arduino Robot?

Auf der Projektseite wird das so beschrieben:

Der Arduino Robot ist, einfach gesagt, ein Arduino auf Rädern mit jeweils einem Prozessor auf dem Motor-Board und dem Control-Board. Beide Boards sind mithilfe des Arduino IDE komplett programmierbar.

Wie von Arduino zu erwarten, ist jedes Element der Plattform inklusive Hardware, Software und Dokumentation frei verfügbar und open-source. Somit können Sie die Bauart exakt kennenlernen und das Design als Blaupause für Ihren eigenen Robot verwenden.

Schaffen Sie sich einen Vorsprung mit einer Auswahl an Arduino Robot Projekten, zu sehen in den Video Tutorials von Arduino Mitbegründer Massimo Banzi, David Cuartielles und Xun Yang.

Entdecken Sie bei uns einen Arduino auf Rädern.

Das Video ist Englisch, hat aber deutsch Untertitel.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

4 Kommentare zu “Arduino Robot zu verschenken – kein Witz!”

  1. […] Dafür berichten die Schüler, Lehrer, experimentierfreudigen Menschen darüber, schicken mir das Ganze (inklusive Screenshots, Code-Schnippsel, Links zu YouTube-Clips). Ich veröffentliche das Ganze dann hier.  […]

  2. Reinhold sagt:

    Ist das Angebot noch aktuell?

  3. Hallo!

    Auch ich frage: Ist das Angebot noch aktuell? Ich würde als Informatik-Lehrer an einer Realschule sehr gerne so einen Roboter im Unterricht einsetzen.

    Gruß

Antworten