Linux-Kernel 3.11-rc1 ist verfügbar: Wine/ARM kann nun mit Windows RT

15 Juli 2013 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Tux Logo 150x150Linus Torvalds hat einen ersten Veröffentlichungs-Kandidaten von Kernel 3.11 zur Verfügung gestellt. Damit ist nach dem Merge-Fenster von zwei Wochen der neueste Kernel also auf seiner Reise. Laut Torvalds war dieses Merge-Fenster kleiner als 3.10, wenn man sich die Commits ansieht. Aber als gering kann der Linux-Vater die Änderungen bei Kernel 3.11 auch nicht abtun.

Linux-Kernel 3.11 wird einige Änderungen und Neuerungen mit sich bringen. Zum Beispiel wird sich der Kernel auf ARM-Geräten mittels LZ4 komprimieren lassen. Weiterhin gibt es Updates bei den Grafik-Treibern. Beim Dateisystem Btrfs drehen die Entwickler an der Geschwindigkeits-Schraube. Auch ext4, F2FS und XFS bekommen Updates spendiert.

Eine große Änderung wird sein, dass Virtualisierung via Xen und KVM nun auch unter 64-Bit ARM funktioniert. Dieser Patch ist ebenfalls interessant. Damit unterstützt Wine zum Teil Windows RT. Eine umfangreiche Liste der portierten Applikationen gibt es in dieser Liste. Oder anders gesagt lassen sich nun Windows-RT-Applikationen unter Wine/ARM ausführen.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten