Kanotix CeBIT 2013 Special mit Steam Client vorinstalliert, plus NVIDIA 313.18 und Fglrx 13.2 Beta

8 März 2013 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

KANOTIX LogoKanotix ist am Leben und Jörg “Kano” Schirottke hat ein neues installierbares Live-Medium zur Verfügung gestellt: Kanotix CeBIT 2013 Special. Das ist schon eine Überraschung, da die letzten Kanotix-Versionen “Hellfire” und “Dragonfire” schon fast ein Jahr in der Vergangenheit liegen.

Die Distribution verwendet automatisch die entsprechenden proprietären Grafikkarten-Treiber von NVIDIA und AMD. Die Spezial-Ausgabe von Kanotix basiert auf Debian Wheezy, bringe aber einige Extras mit sich.

  • Kernel 3.8.2 (Ubuntu 3.8.0-10 mit einem Extra-Patch und SATA_AHCI Static)
  • NVIDIA 313.18 und Fglrx 13.2 Beta 7 verfügbar im gfxdetect-Modus und nach einer Festapltten-Installation
  • Mesa 9.1 für Open-Source gfx-Treiber, der sich am besten für Intel HD 2000+ eignet.
  • Amarok 2.7.0
  • Wine 1.5.25
  • LibreOffice 4.0.0
  • Grub 2.00
  • Steam vorinstalliert
  • Libc 2.17 aus Debian Experimental , um das Precise-Repository von Steam benutzen zu können.
  • Iceweasel 19, OpenJDK (nur JRE+Plugin) 7u15 aus Debian Experimental
Kanoitix 2013: Steam an Bord

Kanoitix 2013: Steam an Bord

Mit dieser Version wollte der Entwickler zeigen, dass Kanotix einige Extras bietet, die Ubuntu nicht hat. Interessierte können ein ISO-Abbild hier herunterladen: KANOTIX-CeBIT-Special-2013/kanotix-2in1-cebit-2013.iso (2,5 GByte), kanotix32-cebit-2013.iso (1,2 GByte), kanotix64-cebit-2013.iso (1,3 GByte). Die knappe Ankündigung ist hier.

  • Parted Magic 2013_01_29
Kanotix 2013

Basiert auf Debian Wheezy - hat Steam vorinstalliert ...

Was ein bisschen schade ist, dass Bumblebee für NVIDIA-Optimus nicht per Standard an Bord ist. Kann man aber über dieses Repository nachinstallieren. Kanotix war vor Jahren meine Lieblings-Distribution – si erkannte schlichtweg mehr Hardware als andere …



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten