Maximale Privatsphäre: The Amnesic Incognito Live System (Tails) 0.17 ist verfügbar

26 Februar 2013 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

TAILS Logo 150x150Es gibt eine neue Version der besonders vergesslichen Linux-Distribution Tails. Version 0.17 versucht wie die Vorgänger auch, die Privatsphäre des Anwenders so gut wie möglich zu schützen und will möglichst keine Spuren hinterlassen. Alle Internetzugriffe werden durch das Anonymisier-Netzwerk TOR (The Onion Router) geleitet.

In Tails 0.17 ist der Passwort-Manager KeePassX mit von der Partie. Der Internet-Browser Iceweasel ist als Version 17.0.3esr-1+tails1~bpo60+1 vorhanden und bringt einige Annehmlichkeiten mit sich. WebGL ist zum Beispiel als “Click to Play”-Option verfügbar. NoScript-Blockaden von Web-Schrifarten gehören der Vergangenheit an.

Tails 0.17 als Windows XP getarnt

Tails 0.17 als Windows XP getarnt

Tails basiert auf Debian und laut Ankündigung sind in Version 0.17 viele Bugfixes eingeflossen, die auch Debian 6.0.7 “Squeeze” mit sich gebracht hat. Anstelle von Seahorse verwendet die Linux-Distribution nun den normalen GnuPG-Agent plus pinentry-gtk2. Das löst ein Problem, welches im Zusammenhang von OpenPGP und und Claws Mail aufgetraten ist. Weiterhin ist nun Unterstützung für OpenPGP-Smartcards vorhanden.

Aus Sicherheitsgründen wurde die Unterstützung für MXit und Sametime in Pidgin entfernt. Die Entwickler von Tails haben außerdem die Übersetzungen des USB-Installations-Assistenten aktualisiert. Dazu gehört auch Deutsch.

Das Betriebssystem kommt dazu noch mit diversen Tools, die stark Verschlüsselung anbieten. Mit LUKS lässt sich der USB-Stick verschlüsseln. Mit dem Firefox-Plugin HTTPS Everywhere lässt sich die Kommunikation mit einer Vielzahl großer Webseiten verschlüsseln. Nautilus Wipe gibt Dir die Möglichkeit, Deine Festplatte sicher zu überschreiben.

  • openSUSE 12.3 KDE
The Amnesic Incognito Live Systzem - Tails 0.17

Maximale Anonymität ... basiert auf Debian Squeeze ...

Du kannst die aktuelle Tails-Version aus dem Download-Bereich der Projektseite herunterladen: tails-i386-0.17.iso (851 MByte, torrent). Die nächste Version der Linux-Distribution ist für den 9. April 2013 geplant.

Für die Zukunft steht Unterstützung für UEFI auf dem Plan und eine Rückkehr von Icedove ist nicht ausgeschlossen. Weiterhin will man SD-Karten bei permanenten Speichern unterstützen. Diese Funktionen sind allerdings erst für Version 2.0 geplant. Außerdem möchten die Entwickler das Windows-Theme aktualisieren und Tails soll sich dann als Windows 7 oder Windows 8 tarnen können. Im Auge haben die Entwickler das Win2-7-Pack auf gnome-look.org. Derzeit kannst Du das Linux-Betriebssystem wie Windows XP aussehen lassen.

Tails künftiger Tarnmodus?: Win2-7 Pack (Quelle: gnome-look.org)

Tails künftiger Tarnmodus?: Win2-7 Pack (Quelle: gnome-look.org)



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten