Neue Funktionen: Dateimanager Nemo 1.0.8 ist verfügbar

1 November 2012 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Nautilus Nemo Teaser 150x150Der Hauptverantwortliche für Linux Mint, Clement Lefebvre, hat einen neue Version des Nautilus-Forks Nemo zur Verfügung gestellt. Diese Ausgabe bessert einen Fehler aus. Der Dateimanager ist in eingen Fällen beim Öffnen der Eigenschaften abgestürzt, wenn man Home verlassen hatte.

Beim navigieren mit der Zeile, wo man selbst Orte eigeben konnte (Location Entry Bar), schaltet die Software bei drücken der Eingabetaste nicht mehr in die alte Ansicht (Pathbar) zurück. Eine neue Option zeigt den vollen Pfad im Fenster-Titel und den Tabs an. Sollte Nemo als root aufgerufen sein, weist die Software nun darauf hin, dass man mit erweiterten Rechten unterwegs ist.

Ob Nemo 1.0.8 in Romeo (Linux mint unstable) aufgenommen wird, weiß ich nicht. Zwischen Nemo 1.0.2 und 1.0.7 hatte man einige Ausgaben ausgelassen.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten