Ausgeträumt: Dreamlinux wird nicht mehr weiterentwickelt

5 Oktober 2012 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Dreamlinux Logo 150x150Die aus Brasilien stammende Linux-Distribution Dreamlinux wurde leider eingestellt. Version 1 gab es im Jahr 2006 und die letzte Version ist Dreamlinux 5, die Anfang Januar 2012  ausgegeben wurde. Sie basierte auf Debian Wheezy und setzt Xfce als Desktop-Umgebung ein. Auf der Homepage ist nun zu lesen, dass die Distribution nicht mehr weiterentwickelt wird. Grüde dafür sind nicht zu lesen. Somit kann man nur raten – Zeitmangel, mangelndes Interesse …

Dreamlinux hatte ein recht hübsches Icon Theme, das zum Glück auf der Homepage zum Download (tar.gz) angeboten wird. Dies gilt auch für das Xfce-Theme (tar.gz) und das  GTK Main Theme (tar.gz). Somit ließen sich diese Hinterlassenschaften in anderen Distributionen einsetzen.

Das Icon Theme wurde noch aktualisiert und enthält Mimetypes für die meisten Dateitypen, inklusive LibreOffice. Alle Symbole lassen sich außerdem mit Inkscape öffnen.
Icon Theme

Icon Theme (Quelle: dreamlinux.org)

Dreamlinux 5 enthielt übrigens SoftMaker Office 2008. Das war so mit der Nürnberger Software-Schmiede abgesprochen. Seit wenigen Tagen gibt es übrigens SoftMaker 2012 für Linux.

Tja, schade … eine der besseren Distributionen im großen Dschungel macht sich vom Acker – zumindest hinterlässt man ein brauchbares Erbe …

  • Linpus Linux 1.6 Lite Desktop
Dreamlinux 5

100 Prozent kompatibel zu Debian Wheezy mit Xfce 4.8 ...

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten