ownCloud mit Programm für Schulen und Erziehungseinrichtungen

17 Juli 2012 Ein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

ownCloud Logo 150x150Die Macher der ownCloud bieten einen günstigen Dienst für Schulen und andere EDU-Einrichtungen an. Somit können die Einrichtungen in einer sicheren Umgebung gemeinsam an Dateien arbeiten, diese Teilen und so weiter – Cloud eben. Die ownCloud School Edition kostet bis zu 350 Anwender 1250 US-Dollar pro Jahr. Die ownCloud Education Edition richtet sich an Universitäten und Systeme, die 500 und mehr Anwender haben. Hier starten die Preise bei 5000 US-Dollar pro Jahr (500 Anwender und 2 ownCloud-Instanzen). Feilgeboten wird die Geschichte über die Partner-Netzwerke von ownCloud.com.

Als Schlüsselfunktionen stellen die Anbieter folgendes heraus:

  • Ordner-basiertes Synchronisieren und Teilen von Daten
  • Open-Source-Lizenzmodell
  • Automatisierte Datensicherung (Backup) von Studenten- und Einrichtungs-Daten
  • Desktop-Clients für Linux, Mac OS X und Windows
  • Mobile Clients für Android und iOS
  • Zentralisierte Administrations- und Management-Konsole
  • Flexible und erweiterbare Architektur
  • Die Software lässt sich speziell für die jeweilige Einrichtung optisch anpassen (Branding)

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Ein Kommentar zu “ownCloud mit Programm für Schulen und Erziehungseinrichtungen”

  1. td sagt:

    Gerade für die Zielgruppe Schulen, bzw. Entscheider in Bildungseinrichtungen möchte ich dieser Meldung noch nachschieben, dass der OwnCloud-Partner Univention vor Kurzem die Version 3.0 seiner für den Schuleinsatz konzipierten Serverplattform "UCS@school" (http://www.univention.de/produkte/schule, bzw. http://www.univention.de/univention/presse/pressemitteilungen/pressemitteilungen-details/uni/2012/06/05/univention-komplettloesung-fuer-schulen-umfassend-erneuert) veröffentlicht hat und Univention ohnehin mit OwnCloud kooperiert (http://www.univention.de/univention/presse/pressemitteilungen/pressemitteilungen-details/uni/2012/02/22/owncloud-und-univention-werden-partner/). Ich bin nur Kunde von Univention und kein Insider, könnte mir aber vorstellen, dass gerade Schulen von Univention auch ein Komplettangebot aus UCS@school und OwnCloud erhalten würden, denn der UCS ist ursprünglich (und das ist jetzt Insider Know How) aus eine Schul-Lösung hervorgegangen. Ich weiss jedenfalls, dass Univention daher gerade bei Schulen ein großen (auch soziales) Engagement zeigt.

Antworten