Leisure Suit Larry kommt vielleicht noch einmal – auch unter Linux!

4 April 2012 7 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

Leisure Suit Larry Teaser 150x150“Hi! My name is Larry – Larry Laffer!” … Eines der ersten, wohl auch schmierigsten und witzigsten Point-and-Click Adventures könnte ein Remake erhalten. Al Lowe selbst will sich der Sache annehmen und wie Wasteland 2 wird die Sache via Kickstarter vorfinanziert. Es soll ein Remake des allerersten Larry-Spiels werden: Leisure Suit Larry in the Land of the Lounge Lizards. Sollten 500.000 US-Dollar gesammelt werden, werden sich die Entwickler an die Arbeit machen. 28 Tage läuft die Aktion noch und es sind bereits ein bisschen über 153.000 US-Dollar zusammengekommen.

Im Video spricht Al Lowe davon, ein modernes Adventure mit Touchscreen-Unterstützung zu kreieren. Das Spiel soll für PC und Tablets verfügbar sein. Das Szenario ist das selbe. Allerdings werden die Entwickler die Grafik auf die heutige Zeit anpassen und vielleicht auch einige Humor-Teile überarbeiten.

Al Lowe sagt, dass man direkt an den Endkunden möchte. Somit könne auch kein Publisher eventuell Zensur anmelden, wenn Larry Laffer wieder einmal auf der Suche nach Liebe ist.

Lefty's Bar 1987

Lefty's Bar 1987 (Quelle: kickstarter.com)

Lefty's Bar 2012

Lefty's Bar 2012 (Quelle: kickstarter.com)

Für viele der heutigen Anwender dürfte das erste Larry-Spiel komplett neu sein. Es wurde im Jahre 1987 von Sierra herausgegeben.

Als Plattformen will man XBLA, PSN, Android, iPad, iPhone, Windows Phone, Kindle (ich gehe von Fire aus, was wiederum Android wäre), Linux und Mac OS X unterstützen. Interessanterweise ist von Windows selbst gar keine Rede. Entweder haben die Entwickler schlicht vergessen es zu erwähnen, …

Ein Remake des Spiels wurde bereits im Oktober 2011 angekündigt und man wollte einen Sponsor finden. Nun hat man sich allerdings für Kickstarter entschieden, weil viele Firmen im Zusammenhang mit Larry um ihren guten Namen fürchten.

Als weitere Frage tauchte auf, warum man ein Remake und kein komplett neues Larry-Spiel erschafft. Das gehe derzeit leider nicht. Codemaster besitze die Rechte und man hat den Entwicklern diese für den allerersten Titel zur Verfügung gestellt. Sollten die Entwickler einen guten Job machen, könnte man sich neue Versionen überlegen.

Wenn mehr als 500.000 US-Dollar zusammenkommen, wird das in Extras umgesetzt. Die Entwickler wollen weitere Räume, zusätzliche Mädels und mehr Puzzles zur Verfügung stellen.

Ebenso wird das berühmte Larry-Quiz als Alterskontrolle auftauchen. Wer einen höheren Betrag spendet, wird darin sogar namentlich erwähnt und somit Teil der Sierra-Geschichte. Um welche Beträge es sich handelt, sagen die Entwickler nicht. Mit 15 US-Dollar bekommt man bereits eine digitale Kopie, sobald das Adventure fertig ist.

Ich schlaf noch eine Nacht drüber. Aber alleine schon aus Nostalgie-Gründen müsste ich das Spiel mit unterstützen. Gerade die geplanten Ausgaben für Linux und Android reizen mich besonders. Crowd-Funding scheint immer beliebter zu werden und kommt derzeit den Linux-Zockern zu Gute. Vielleicht ist dieser Weg wirklich die Zukunft. Die Linuxer beweisen auch in den Humble Bundles immer wieder, dass es sehr wohl einen Markt für das Pinguin-Betriebssystem gibt. Vielleicht sehen die großen der Szene das auch irgendwann ein.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

7 Kommentare zu “Leisure Suit Larry kommt vielleicht noch einmal – auch unter Linux!”

  1. Andreas sagt:

    Das sind mal gute Nachrichten. Man das erinnert mich an meine Jugend. Das mit den Plattformen wollen sie aber erst machen, wenn sie mehr als 500.000$ zusammen haben. Ansonsten gibt's das Ding wohl nur für Windows

  2. dAnjou sagt:

    Pun intended im Titel?

  3. mich@ sagt:

    klasse sache... vielleicht kommt dann auch mal eins aus der quest-serie. oder ein remake von "the black cauldron". das war mein erstes adventure. gespielt auf einem ibm-xt mit 7,x mhz mit monochrom-monitor...

    • jdo sagt:

      Die Frage wird auch in der FAQ beantwortet. Die Lizenz für King's Quest hat Tell Tale und wenn alles gut läuft, kann man sich eine Partnerschaft vorstellen, um weitere alte Titel im neuen Gewand zu erschaffen ... Lucas Arts sollte sich ein Beispiel nehmen und die alten Maniac Mansion und Monkey Island für Tablet rausbringen :)

      • mich@ sagt:

        auch nicht schlecht...
        generell, alles alte wieder raus auf den markt und für alle plattformen.
        wenn man sich vorstellt, dass angry-birds 1.000.000 downloads hat...

  4. moeb sagt:

    ich will ja nicht die spaßbremse spielen. Aber der Tüp sollte erst mal sein erstes Projekt ordentlich durchziehen.

    Und allzu gierig sollte er bitte auch nicht werden. Nicht, dass es nachher die große Ernüchterung gibt... (und keiner mehr diensten wie kickstarter traut)

Antworten