GNOME2-Fork: MATE 1.2 ist freigegeben

17 April 2012 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)
MATE 1.2.0

MATE 1.2.0 (Quelle: mate-desktop.org)

In einer recht übersichtlichen Ankündigung haben die Entwickler des GNOME2-Forks MATE Version 1.2 freigegeben. Laut eigener Aussage ist diese Version eine großer Fortschritt gegenüber den Ausgaben 1.0 und 1.1. Die Stabilität soll sich verbessert haben und es gibt Unterstützung für viele weitere Applikationen, Applets und Backends. Des Weiteren wurden viele Fehler ausgebessert.

Alle Konflikte mit GNOME sind aus der Welt geschafft und sämtliche Konfigurationsdateien wurden nach ~/.config/mate umgezogen. Caja haben die Entwickler die Funktionen Wiederholen und Rückgängig spendiert. Der mate-open-Befehl aus Libmate öffnet Applikationen laut eigenen Angaben schneller. Der Mate-Einstellungs-Daemon unterstützt nun die Backends PulseAudio und GStreamer.

Neu sind der alacarte-Fork mozo, python-caja, caja-gksu und caja-image-converter. Alle MATE-Themes wurden umbenannt. Diese soll ebenfalls Konflikte mit GNOME vermeiden. Ebenso wurde der Desktop-Umgebung ein MATE-Hintergrundbild und ein eigenes Symbol spendiert.

Der kürzlich veröffentlichte Release-Kandidat von Linux Mint Debian Edition bringt neben Cinnamon auch MATE 1.2 mit sich. Wie Du die Desktop-Umgebung unter Debian, Ubuntu, Salix, Slackware, Fedora, Gentoo, ArchLinux und openSUSE installieren kannst, findest Du auf der Download-Seite des Projekts. Dort steht auch der Quellcode bereit.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten