Home » Archive

Artikel mit Tag: PulseAudio

[17 Aug 2017 | 6 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Raspbian Stretch für den Raspberry Pi ist da – Upgrade möglich

Die Raspberry Pi Foundation hat eine neue Version von Raspbian zur Verfügung gestellt, die auf Debian 9 Stretch basiert. Das Ganze nennt sich logischerweise Raspbian Stretch. Anwender werden auf den ersten Blick wenig Unterschiede feststellen, da die Neuerungen und Änderungen hauptsächlich unter der Haube zu finden sind. Raspbian Stretch mit Chromium 60 Dennoch gibt es bei Raspbian Stretch einige Highlights oder Neuerungen. Zum Beispiel findest Du Version 3.0.1 von Sonic Pi. Das bringt ein paar neue Funktionen und Interessierte finden weitere Informationen […]

[3 Jun 2015 | 4 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Cinnamon 2.6 ist offiziell ausgegeben und bringt viele Verbesserungen mit sich

Clement Lefebvre hat im Namen des Cinnamon-Entwickler-Teams die Desktop-Umgebung Cinnamon 2.6 offiziell angekündigt. Cinnamon 2.6 lässt sich schon seit fast zwei Wochen via Romeo auf Linux Mint 17.1 installieren. So lange benutze ich es auch schon und bin in keine gravierenden Bugs gelaufen. Wo wird Cinnamon 2.6 Einsatz finden? Die Desktop-Umbgebung wird mit Linux Mint 17.2 Rafaela ausgegeben, das Ende Juni 2015 erscheinen soll. Ebenso wird man Cinnamon 2.6 für LMDE 2 Betsy ausrollen. Wie oben schon erwähnt, kann man […]

[18 Feb 2015 | Ein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Die erste Linux-Anwendung, die sich komplett in einer Sandbox befindet ist Neverball

Neverball ist die erste Linux-Anwendung, die man komplett in eine Sandbox gesperrt hat. Als ich das gelesen habe, fragte ich mich, wie man sandboxed ins Deutsche überträgt. Gesandboxt klingt reichlich doof und sandgeboxt tut das auch. In einen Sandkasten sperren ist es wohl auch nicht. Sich in einer Sandbox befinden oder in eine Sandbox sperren kommt dann wohl am ehesten hin. Neverball in einer Sandbox Gemeint ist damit, dass die Anwendung komplett unabhängig von der Host-Distribution läuft. Sie hat keinen […]

[19 Jun 2014 | 2 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
VoIP-Software Skype für Linux 4.3 ist verfügbar

Microsoft hat Skype für Linux ein Update auf Version 4.3 spendiert. Die Software bringt neue Funktionen mit sich und die Bediener-Oberfläche, neudeutsch UI, wurde ebenfalls überarbeitet. Mit Version 4.3.0.37 ist die direkte Alsa-Unterstützung Geschichte, dafür setzt die VoIP-Software vollständig auf PulseAudio. Dabei wird PulseAudio 4.0 oder höher für Skype für Linux empfohlen. Und bevor das Geschrei losgeht: „WAS?! Proprietäre Software – von Microsoft?!“ – ich will mit diversen Leuten in Kontakt bleiben und die verwenden nun mal Skype. Aber wir […]

[28 Feb 2013 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
openSUSE 12.3 RC 2 ist testbereit

Wieder ein Meilenstein geschafft und bis zur finalen Version musst Du voraussichtlich nur noch weniger als 2 Wochen warten. Laut Ankündigung wurden jede Menge Fehler ausgebessert und viele Pakete aktualisiert. Große Änderungen gibt es laut den Entwicklern bei PulseAudio, Firefox (19.0) und dem Kernel (3.7.9). Es handelt sich nun um die letzte Gelegenheit vor der finalen Version, Fehler zu finden und diese auszubügeln. Aus diesem Grund bittet das Team um rege Mithilfe. UEFI und Secure Boot Nach eigenen Angaben sollte […]

[15 Dez 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
VLC 2.0.5 mit vielen Bugfixes

VLC kennt fast jeder und benutzen viele. VLC 2.0.5 ist eine Wartungs-Version, die in erster Linie Bugs bereinigt. Die Erkennung von DVB-S soll funktionieren. Weiterhin wurde ein Fehler im Zusammenhang mit der Synchronisation und PulseAudio aus der Welt geschafft. Auf Big-Endian-Systemen gab es einen Fehler mit Fließkomma. Weiterhin wurden diverse Probleme bei den Demuxer bereinigt. Vor allen Dingen soll sich die Zuverlässigkeit von RTSP-Streams verbessert haben, die von einigen IP-Kameras gesendet werden. Bugs bezüglich der Formate MKV und SWF wurden […]

[3 Sep 2012 | 2 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Linus Torvalds reagiert verschnupft auf de Icazas Desktop-Behauptungen

Linux-Vater Linus Torvalds ist mit einigen Aussagen von Miguel de Icaza gar nicht einverstanden. Letzterer hatte behauptet zu wissen, was den Linux-Desktop getötet hat. Dabei ist auch zu lesen, dass Linus Torvalds der Community den Ton vor einigen Jahren mitgegeben hat, als er Binärtreiber im Kernel zurückwies. Die Kernel-Leute möggen ihre Gründe dafür haben, die Desktop-Leute hätten ohne die selbe Macht zu haben diese Einstellung übernommen. In einer Diskussion auf der Google+-Seite von Intel-Mitarbeiter Sriram Ramkrishna weist Torvalds diese Anschuldigungen entschieden […]

[16 Mai 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
procps-ng für Fedora 18 abgesegnet – Lennart Poettering sauer

Wie in der Mailing-Liste von Fedora zu lesen ist, wurde procps-ng für Fedora 18 „Spherical Cow“ abgesegnet. Dieser Schritt hat eine kleine Schimpftirade von Lennart Poettering (SystemD, PulseAudio) ausgelöst. Er glaubt, dass dies eine wirklich schlechte Idee ist. „-ng“-Pakete seien keine Features, sondern Fehlfunktionen. Karel Zak habe bereits gesagt, dass er procps in util-linux integrieren möchte. Der Entwickler ist für upstream und downstream von util-linux zuständig. util-linux sei der wesentlich bessere Ort für diese Utilities. Somit sei sichergestellt, dass Entwickler gemeinsam […]

[12 Mai 2012 | 5 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Ubuntu 12.10 könnte GNOME-Abkömmling mit sich bringen und an Upstart festhalten

Auf der UDS-Q (Ubuntu Developer Summit) wird darüber diskutiert, ob man eine weitere Geschmacksrichtung ausgeben soll. Anscheinend ist die Nachfrage zu einer GNOME-Version der Distribution nicht außer acht zu lassen. Zumindest wurde ein Diskussions-Eintrag mit dem Titel „Discuss what demand there is to make a GNOME flavor of Ubuntu, what it would contain and if it would have patches over upstream GNOME and what work needs to be done to make it happen.“ registriert. Also auf Deutsch heisst das: Die […]

[9 Mai 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Release-Kandidat: Mageia 2

Mit etwas Verspätung ist der Release-Kandidat von Mageia 2 erschienen. Wegen unvorhergesehener Probleme mussten die Entwickler ja eine dritte Beta-Version einschieben. Seit dieser Ausgabe sind laut eigener Aussage zahlreiche Bugfixes eingeflossen. Die Konsequenz aus der Verspätung ist, dass die Herausgabe der finalen Version auf den 22. Mai 2012 verlegt wurde. Mageia 2 RC bringt glibc 2.14.1 und Linux-Kernel 3.3.4, inklusive native Unterstützung für Xen. Für bessere Sicherheit sorgt das Tomoyo Framework. Wie bereits früher bekannt gemacht wurde, wird Mageia 2 […]

Air VPN - The air to breathe the real Internet