Release-Kandidat: Wine 1.4-rc1 ist da

28 Januar 2012 4 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

Wine LogoEine gefühlte Ewigkeit, fast zwei Jahre seit 1.2 im Juli 2010, war ich die zweiwöchentlichen Entwickler-Versionen von Wine 1.3.x gewohnt. Dieses Wochenende hat sich allerdings die Nummer auf 1.4 geändert. Zwar mit einem -rc1 hinten dran, aber somit ist die finale Version hoffentlich nicht mehr weit. Ebenfalls unterliegt Wine mit dieser Version-Nummer einem Code-Freeze und wir wissen nun sehr genau, was mit Version 1.4 auf uns zukommt.

Seit Version 1.3.37 vor zwei Wochen gibt es aber noch einmal einen Schwung Änderungen. Es ist ein verbesserter Crash-Dialog vorhanden, der auch ein Speichern der Ablaufverfolgung erlaubt. Ein Zurück-Knopf für den eingebauten Internet Explorer wird ebenfalls unterstützt. Tastenkombinationen lassen sich nun mittels po-Dateien übersetzen. Wie immer gibt es viele ausgebesserte Fehler, Übersetzungs-Updates und weitere Tweaks.

In Version 1.4 erwartet Dich unter anderem bessere Direct3D-9.0- und Shader-Model-4.0-Unterstützung, JavaScript-Verbesserungen, DIB Engine und bessere Performance.

Wine 1.4-rc1 PlayOnLinux

Wine 1.4-rc1 via PlayOnLinux schon nutzbar

In der offiziellen Ankündigung wird um ausführliches Testen gebeten. Du kannst den Quellcode von ibiblio.org oder sourceforge.net herunterladen. Binärpakete für unter anderem Ubuntu, Debian, Fedora, Red Hat, CentOS, openSUSE, Mandriva, Slackware, FreeBSD und PC-BSD gibt es im Download-Bereich der Projektseite.

Eine weitere Möglichkeit ist, PlayOnLinux zu verwenden. Wenn Du es aktualisiert, hast Du auch hier schon Zugriff auf den ersten Release-Kandidaten von Wine 1.4.

Update: Ich habe gerade nachgesehen, wie es denn mittlerweilen mit Photoshop CS5 und Wine aussieht. Gar nicht so schlecht seit Version 1.3.37, wenn man den Tests Glauben schenken darf. Es ist sogar in einigen Konstellationen als „Gold“ ausgezeichnet. Beim weiteren Stöbern auf der Testseite haben mich diese Zeilen des How-To zum Schmunzeln gebracht:

  • # Copying an install from Windows:
  • # Note: I used a Windows 7 32-bit install. YMMV.
  •  # in Windows:
  • install CS5
  • run regedit
  • navigate to HKEY_LOCAL_MACHINE\Software
  • export out the ‚Adobe‘ key, to your Desktop, as adobe_cs5.reg
  •  # back in a real OS:

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

4 Kommentare zu “Release-Kandidat: Wine 1.4-rc1 ist da”

  1. Hans-Peter Broschart sagt:

    "Tastatur-Beschleuniger"?
    Meine Tastatur kommt bei schnellem Gebrauch auf hundert Anschläge in fünf Sekunden, oder was?

    Nee,nee, die 'Keyboard accelerators' sind einfach nur 'Tastenkombinationen'.

  2. Hans-Peter Broschart sagt:

    Deutsch schwach?

    Ein "Tastatur-Beschleuniger" ist etwas, das die Tastatur beschleunigt, wie bei einem Kampfjet der "Nachbrenner" oder "Teilchenbeschleuniger", in dem Teilchen beschleunigt wird. Somit ziemlicher Nonsens, den nicht die Tastatur wird beschleunigt, sondern die Arbeit mit der Tastatur, was doch ein kleiner Unterschied ist. Aber seis drum.

    • jdo sagt:

      Grammatik schwach?

      "den nicht die Tastatur wird beschleunigt" ... kann in diesem Abschnitt keinen Bezug zum Akkusativ finden ...

Antworten