The MagPi 107 ist da – werde ein Genie – 50 Seiten Anleitungen (gratis)

Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Ab Seite 32 geht es mit dem Schwerpunkt-Thema des MagPi 107 los. Werde zum Genie ist das Kapitel betitelt und es gibt jede Menge Tipps und Tricks. Zum Beispiel wird Dir verraten, wie Du Probleme beim Starten des Geräts erkennen kannst und was die blinkenden Fehler-Codes bedeuten. Das ist zwar kein Wissen, das man immer im Kopf haben muss, aber es ist nützlich, wenn Du weißt, wo Du diese Informationen finden kannst.

Probleme bei Bild, Ton und Netzwerk werden ebenfalls behandelt. Die Seiten sind auf jeden Fall nützlich, wenn Du erste Schritte mit einem Raspberry machst.

Auch sonst findest Du jede Menge tolle Artikel im aktuellen MagPi. Auf Seite 14 gibt es einen Beitrag, wie Du die Temperatur von Leuten mit einem IR-Sensor und einem Raspberry Pi automatisch messen kannst. Ziemlich aktuell das Thema.

Auf Seite 48 gibt es eine Anleitung, wie Du Dir selbst eine kleine Wetterüberwachung bauen kannst. Mit einem Sense Hat kannst Du Dir aber sogar eine eigene Wetterstation basteln. Vielleicht willst Dir auch nur eine Unwetterwarnung basteln und dafür brauchst Du keinen Sense Hat.

Das MagPi 107 will ein Genie aus Dir machen

Das MagPi 107 will ein Genie aus Dir machen

Auf Seite 84 gibt es übrigens Tipps, wie Du Dir selbst mehr zum Thema Linux beibringen kannst. Den Beitrag über den Schwarmfisch-Roboter finde ich auch ziemlich spannend.

MagPi 107 – PDF kostenlos

Wie immer ist das Magazin auf Englisch und das PDF gibt es kostenlos. In der Ankündigung findest Du einen Link Download Free PDF. Das leitet Dich auf eine Seite weiter, bei der Du eine kleine Spende hinterlassen kannst.

Nette Pi-Konstellation

Suchst Du ein VPN für den Raspberry Pi? NordVPN* bietet einen Client, der mit Raspberry Pi OS (32-Bit / 64-Bit) und Ubuntu für Raspberry Pi (64-Bit) funktioniert.

Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.




 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Kommentare sind geschlossen.

Air VPN - The air to breathe the real Internet