Tails 4.22~rc1 darf getestet werden

Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Die finale Version von Tails 4.22 ist erst für den 7. September geplant, aber den ersten RC kannst Du ab sofort testen. Eine neue Funktion ist, dass Anwender die korrekte Zeitzone und die Uhr selbst stellen können. Damit wird ein Problem behoben, das schon eine Weile existiert. Tails kann sich bisher nicht mit Tor verbinden, wenn Du obfs4-Brücken benutzt und der Computer eine Hardware-Uhr besitzt, die östlich von UTC gesetzt ist.

Die Uhr selbst stellen bei Tails 4.22 (Quelle: tails.boum.org)
Die Uhr selbst stellen bei Tails 4.22 (Quelle: tails.boum.org)

Außerdem können Anwender bei Tails 4.22 die Bridges auf dem permanenten Storage speichern. Machst Du das, musst Du die Brücken nicht jedes Mal beim Start von Tails eingeben.

Der Verbindungs-Asisstent von Tor versucht auch nicht, sich weiter mit Tor zu verbinden, wenn der Fehlerbildschirm angezeigt wird.

Darüber hinaus gibt es ein Update auf Thunderbird 78.13 und die Offline-Dokumentation ist auf Russisch verfügbar.

Du kannst auf den RC von Tails 4.19 oder höher aktualisieren. Wie das funktioniert, findest Du in der Ankündigung. Dort schreibt das Team auch, was es gerne getestet hätte.

Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.




 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Kommentare sind geschlossen.

Air VPN - The air to breathe the real Internet