Home » Archive

Artikel mit Tag: Shotwell

[2 Apr 2021 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Ubuntu 21.04 Beta – Hirsute Hippo – einige Neuerungen im Überblick

Es gibt eine erste und einzig geplante Beta-Version von Ubuntu 21.04 Hisute Hippo. Ein Feature Freeze für die Linux-Distribution ist bereits in Kraft und deswegen sehen wir nun schon sehr genau, was uns am 22. April 2021 erwartet. Ubuntu 21.04 wird keine LTS-Version und deswegen ist die Distribution eher für Entwickler und Enthusiasten geeignet. Persönlich benutze ich seit Längerem nur noch LTS-Versionen auf meinem Hauptrechner und habe wirklich weniger Kopfschmerzen. Was bedeutet das? LTS-Versionen werden insgesamt 5 Jahre mit Updates […]

[9 Apr 2018 | 8 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Ubuntu 18.04 LTS Bionic Beaver Desktop – Software-Management ist grausames Chaos

Ich weiß, dass Ubuntu 18.04 LTS Desktop derzeit in einer Beta-Phase ist und werde nicht auf den Bugs rumreiten, versprochen. Zumal mir keine krassen Fehler aufgefallen sind. Da Bionic Beaver allerdings im sogenannten Feature Freeze ist, gehe ich davon aus, dass es keine großen Änderungen mehr geben wird. Persönlich sehe ich mir nur noch LTS-Versionen an und mein letzter genauer Blick auf Ubuntu erfolgte bei Version 16.04 LTS Xenial Xerus. Seitdem hat sich einiges getan. Sehr markant ist natürlich, dass Unity durch GNOME […]

[9 Dec 2015 | Comments Off on Chapeau 23: Fedora 23, aber mit Dritt-Software aufgemotzt | Autor: Jürgen (jdo) ]
Chapeau 23: Fedora 23, aber mit Dritt-Software aufgemotzt

Was der genaue Unterschied zwischen Chapeau und Korora ist, kann ich nun auf Anhieb nicht sagen. Ok, Korora bietet mehr Desktop-Umgebungen (Cinnamon, KDE, GNOME, Xfce, MATE) zu Auswahl, dafür gibt es schon eine Chapeau 23 (nur GNOME), die auf Fedora 23 basiert. Korora ist immer noch bei Version 22. Beide Projekte verfolgen aber ein ähnliches Ziel. Man nimmt Fedora 23 Workstation als Basis, liefert allerdings Software von Dritten mit, die bei Fedora aus Lizenz-Gründen nicht per Standard enthalten sind. Somit […]

[24 Oct 2015 | Ein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Ubuntu MATE 15.10 Wily Werewolf auf einem Raspberry Pi 2 installieren

Mit der Herausgabe von Ubuntu 15.10 Wily Werewolf ist auch Ubuntu MATE 15.10 für Raspberry Pi 2 erschienen. Eine Installation ist relativ einfach.

[23 Oct 2015 | Comments Off on Ubuntu GNOME 15.10 Wily Werewolf mit experimenteller Wayland Session | Autor: Jürgen (jdo) ]
Ubuntu GNOME 15.10 Wily Werewolf mit experimenteller Wayland Session

Ubuntu 15.10 Wily Werewolf ist ausgegeben – das gilt natürlich auch für die Derivate. Da es sich um einige Abkömmlinge handelt, darunter auch Ubuntu GNOME 15.10, prasseln so viele Informationen auf einen ein, dass man leicht die eine oder andere sehr interessante Information übersieht. Relativ bekannt ist, dass Ubuntu 15.10 Wily Werewolf eine experimentelle Unity8 Session mit sich bringt. Ubuntu GNOME 15.10 hat auch einiges zu bieten In den offiziellen Ankündigungen des einen oder anderen Derivats zu stöbern, lohnt sich […]

[12 May 2014 | Comments Off on Stromsparer: wattOS steigt mit R8 von Ubuntu auf Debian GNU/Linux um | Autor: Jürgen (jdo) ]
Stromsparer: wattOS steigt mit R8 von Ubuntu auf Debian GNU/Linux um

Das wattOS-Team hat die achte Version – R8 – der stromsparenden Distribution zur Verfügung gestellt. Fünf Jahre lang hatte man Ubuntu als Unterbau verwendet, nun sind die Entwickler auf Debian GNU/Linux “Wheezy” umgestiegen. Einige Backports wurden ebenfalls mit eingepflegt. Als Beispiel nennt man einen neuen Kernel. In kleinen Teilbereichen spitzt sogar schon Jessie (das kommende Debian 8) durch. Wer allgemeine Stromspar-Tipps zu Linux auf dem Notebook sucht, um damit die Akkulaufzeit zu verbessern, wird in diesem Beitrag fündig. Man kann […]

[20 Nov 2013 | Comments Off on Shotwell 0.15.1 mit wichtigen Fixes | Autor: Jürgen (jdo) ]
Shotwell 0.15.1 mit wichtigen Fixes

Yorba hat Shotwell aktualisiert. Es handelt sich um ein wichtiges Update für die Foto-Management-Software. Unter anderem wurde ein Zusammenspiel mit Tumblr repariert. Genau genommen werden nun Plugin-Ressourcen installiert, ohne die Tumblr nicht funktioniert. Weiterhin stürzt die Software beim Erzeugen von VVideo-Thumbnails nicht mehr ab. Yorba empfiehlt allen Anwendern von Shotwell, auf diese Version zu aktualisieren. Die Quellen gibt es hier: http://www.yorba.org/download/shotwell/0.15/shotwell-0.15.1.tar.xz. Anwender von Ubuntu 12.10 “Quantal Quetzal” und 13.04 “Raring Ringtail” können sich über Yorbas PPA die neueste Version installieren. Für Ubuntu 13.10 […]

[11 Nov 2013 | 5 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Pear OS 8 ist da: Mimt den Mac oder besser gesagt iOS 7 – irgendwie – Screenshot-Tour mit Blick auf Pear Cloud

Dass Pear OS bisher nicht Apples Anwalts-Mob auf dem Hals hat, wundert mich nach wie vor. Die Ähnlichkeit zu Mac OS X, oder in diesem Fall das Theme von iOS 7, ist schon gravierend. Apple hat rechtlich wegen weit Weniger schon um sich geschlagen. Ab sofort ist Pear OS 8 verfügbar und die Neugierde trieb mich zu einer Installation in einer virtuellen Maschine. Live-System und Installation Pear OS selbst ist eine Mischung aus Ubuntu- und eigenen Paketen. Die Basis ist […]

[4 Oct 2013 | Comments Off on Fotoverwaltung: Shotwell 0.15 bringt diverse Verbesserungen | Autor: Jürgen (jdo) ]
Fotoverwaltung: Shotwell 0.15 bringt diverse Verbesserungen

Yorba hat Shotwell 0.15 zur Verfügung gestellt. Dabei gibt es diverse Verbesserungen und auch Bugfixes wurden eingepflegt. Zwischen Bilder lassen sich nun laut eigenen Angaben Farbanpassungen kopieren und einfügen (Shift+Strg+c, Shift+Strg+v). Das YouTube-Plugin verwendet nun OAuth / OpenID. Außerdem gibt es Verbesserungen bei der Thumbnail-Erstellung von Videos. Leider erstellt Shotwell immer noch keine Vorschaubilder der mov-Dateien, die aus meiner Canon kommen. Die Entwickler stellen für Fedora und Ubuntu Installations-Anweisungen zur Verfügung. Shotwell 0.15 wird für Fedora 18 und höher und […]

[26 Sep 2013 | 18 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Meinung: Warum ist Linux so unpopulär auf dem Desktop

Also das ist nicht meine Meinung, sondern die eines englischsprachigen Bloggers. Allerdings muss ich meinen Senf dazu geben, weil ich das so nicht stehen lassen kann. Teilweise kann man die Argumentation nachvollziehen und andere Sachen sind schlichtweg Humbug und FUD. Linux ist frei und Open-Source und deswegen steht kein Big Business dahinter Nach diesem Absatz hätte ich fast aufgehört zu lesen. Das ist mit Abstand der größte Quatsch, den ich seit Monaten gelesen habe. Im Hinblick auf Desktop mag das […]

Air VPN - The air to breathe the real Internet